E-Mail
16.03.2017

Internorm meldet Zuwächse in ganz Europa


Internorm meldet Zuwächse in ganz Europa
Zum Umsatzwachstum in 2016 haben auch Produktneuheiten wie das Holz/Alu-Fenstersystem HF 410 beigetragen. Foto: Internorm.


Die Internorm International GmbH erzielte im Geschäftsjahr 2016 europaweit Zuwächse. Zudem konnte die Markführerschaft in Österreich weiter ausgebaut werden. Mit einem höheren Auftragseingang von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr wurde ein Gesamtumsatz von 322 Millionen Euro (Vorjahr: 307 Millionen Euro) erreicht. Für 2017 plant das Unternehmen ein Investitionspaket in Höhe von 26 Millionen Euro.

Österreich größter Markt

Im Heimmarkt Österreich als dem mengenmäßig größten Markt konnte ein Plus von 5 Prozent erwirtschaftet werden. Zuwächse verzeichneten auch die Märkte in der Schweiz (+ 3 Prozent) und Italien (+ 2 Prozent), während die Auftragserteilung in Deutschland auf dem Vorjahr lag. Leicht rückläufig war die Entwicklung in Frankreich. Der sonstige Export sei mit 54 Prozent deutlich gewachsen. Die Exportquote blieb mit rund 55 Prozent gegenüber den Vorjahren konstant.

Auf die Homepage von Internorm gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.