E-Mail
22.03.2017

aluplast übernimmt US-amerikanischen Profilhersteller


aluplast übernimmt US-amerikanischen Profilhersteller
Logo: Chelsea Building Products.


aluplast stärkt seine Position auf dem US-amerikanischen Markt durch die Übernahme des Systemgebers Chelsea Building Products. Damit erweitert die aluplast-Gruppe ihr Portfolio um einen PVC-Extrudeur mit einer großen Produktpalette von Profilen nicht nur für Fenster und Türen, sondern auch für Verkleidungen, Abdeckungen und Rollläden.

Mit der Übernahme des Unternehmens aus Pittsburgh, Pennsylvania, will aluplast seine die Markenbekanntheit für sich nutzen. Das Unternehmen soll auch nach der Übernahme seine organisatorische Eigenständigkeit behalten.
"Die Partnerschaft mit einem Unternehmen wie aluplast ist für die Belegschaft eine gute Nachricht", sagt Peter Dewil, Präsident und CEO von Chelsea Building Products. "Die Zusammenarbeit wird uns zusätzliche technologische Kompetenz und Forschungs-Know-how zur Integration in unsere aktuellen Prozesse bringen".

Dirk Seitz, CEO von aluplast, fügt hinzu: "Wir sehen Chelsea als Eckpfeiler unserer globalen Strategie. Diese Partnerschaft, die Erfahrung und das Wissen über den Markt, den Chelsea mitbringt, wird es uns ermöglichen, die Plattform zu nutzen, um das Wachstum in den Vereinigten Staaten weiter auszubauen. "

Chelsea Bauprodukte

Seit 1975 entwickelt und extrudiert Chelsea Building Products, Inc. PVC- und Verbundprofile für den Baustoffmarkt, einschließlich Fenster, Türen, Formteile und weitere Segmente. Am Hauptsitz in Pittsburgh sind wesentliche Funktionen wie das Produktdesign, Materialentwicklung, der Bau der Extrusionswerkzeuge angesiedelt. Die Fertigprodukte werden an Hersteller und Distributoren in ganz Nordamerika geliefert.

Auf die Homepage von aluplast gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.