07.04.2017

bb-Serie: Frischer Wind in der Fensterbranche


bb-Serie: Frischer Wind in der Fensterbranche
Philipp Beck. Foto: Beck+Heun.


In der April-Ausgabe von bauelemente bau ist Philipp Beck, Geschäftsführer des Vertriebes bei Beck+Heun aus Mengerskirchen, unser Jungunternehmer des Monats. Im Gespräch schildert er seinen beruflichen Background, seine Erfahrungen mit Mitarbeitern sowie der Branche und was er in seinem Unternehmen verändern und mit diesem erreichen möchte.

Wie haben Sie sich auf die neue Aufgabe vorbereitet? Welche beruflichen Qualifikationen bringen Sie mit?

Das Thema Familienunternehmen war und ist bei uns immer präsent. Dadurch bin ich schon früh an unser Unternehmen herangeführt worden. Vorbereitet habe ich mich durch meine Ausbildung, ein internationales Masterstudium in Köln und Maastricht mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung. Danach habe ich zunächst in der freien Wirtschaft gearbeitet, insbesondere bei Deutschlands größter inhabergeführter Agentur für Dialogmarketing. Dieses Themengebiet hat mich schon während des Studiums besonders interessiert. Von Beginn an war aber eine Rückkehr in das Familienunternehmen geplant, die dann 2012 an der Seite des Vertriebsprofis Werner Schlingelhoff erfolgte. Gemeinsam mit ihm habe ich die Vertriebsstruktur neu aufgebaut und erweitert. Seit 2016 führe ich das Team in der Position als Geschäftsführer Vertrieb eigenverantwortlich und bin außerdem für das Marketing verantwortlich.

Auf welche Schwierigkeiten sind Sie auf Ihrem Weg zum Geschäftsführer gestoßen?

Als ich bei Beck+Heun anfing, hatte ich zwar schon Berufserfahrung, aber im Hinblick auf Unternehmensführung hauptsächlich theoretische Kenntnisse. Im Unternehmensalltag läuft es nicht so geordnet wie an der Uni, darauf muss man sich erst mal einstellen. Ich war zum Beispiel überrascht, welchen zentralen Stellenwert das Thema Personalführung einnimmt. Ein kompetentes und motiviertes Team um sich zu haben, gepaart mit zukunftsfähigen Produkten, das ist aus meiner Sicht der Schlüssel zu langfristigem Unternehmenserfolg.

Das komplette Interview mit Philipp Beck lesen Sie auf Seite 6 in der April-Ausgabe von bauelemente bau.

Auf die Homepage von Beck+Heun gelangen Sie über diesen Link.