E-Mail
10.04.2017

Aluprof realisiert Projekte in New York


Jedes Jahr kommen mehr Bauobjekte in den Vereinigten Staaten zum Auftragsportfolio von Aluprof hinzu, bei denen Fassadensysteme des Herstellers zum Einsatz kommen.

Aluprof realisiert Projekte in New York
Das New Yorker Luxus-Objekt „125 Greenwich Street" wurde mit Fassaden von Aluprof ausgestattet. Foto: Aluprof.


Der polnische Profilhersteller möchte in den nächsten Jahren die Umsätze auf dem US-Markt weiter steigern. Dazu konzentriert sich das Unternehmen auf Vertragsabschlüsse in allen wichtigen Metropolregionen der amerikanischen Ostküste. „Es ist ein sehr offener und großer Markt. Im Herzen New Yorks mit fast 8 Millionen Menschen stehen mehr Gebäude als in ganz Polen", sagt Tomasz Grela, CEO von Aluprof.

Derzeit erfolgt die Umsetzung des „Brooklyn Navy Yard". Die ersten Fassadenelemente, die für den Bau benötigt werden, wurden bereits in die Vereinigten Staaten transportiert. Ein weiteres Bauobjekt „19 East Houston", ist zwar recht klein sein, ist aber auf Grund der Fassadenlösungen architektonisch interessant. Besonders stolz ist man jedoch auf die Realisierung des luxuriösen Wohngebäudekomplexes „Sky View Parc". „Jedes der drei Gebäude verfügt über 17 Etagen. Für die Verwirklichung des Projekts wurden extra zwei spezielle Arten von Elementfassaden entwickelt: Das System MB-SE80 SG WW sowie das System MB-SE80 SG CW", erklärt Dariusz Ruśniok, Chef-Designer für den Bereich Fassadenentwicklung von Aluprof.

Die nächsten Objekte, die bald mit Aluprof-Systemen ausgestattet werden sollen, sind der „545 Broadway" und der Wolkenkratzer „125 Greenwich Street". Das New Yorker Luxus-Objekt „125 Greenwich Street" befindet sich im Finanzdistrikt von Manhattan und verfügt über 72 Etagen.

Auf die Homepage von Aluprof gelangen Sie über diesen Link.