E-Mail
08.11.2017

Veka übernimmt Mehrheit an indischem Profilhersteller


Freuen sich über die Bildung einer strategischen Partnerschaft für den indischen Markt:

Veka übernimmt Mehrheit an indischem Profilhersteller
v.l.: Ashven Datla, Geschäftsführer von NCL Wintech und Andreas Hartleif, Vorstandsvorsitzender der Veka AG. Foto: Veka.


Die Veka-Gruppe hat die Mehrheitsanteile an NCL Wintech Ltd., einem Tochterunternehmen der in Indien ansässigen NCL Gruppe, übernommen. Mit dem Erwerb der Anteile will die Veka-Gruppe, die mit ihrer Tochtergesellschaft Veka India schon seit 2003 im indischen Markt vertreten ist, ihre Marktposition weiter ausbauen sowie die Zukunftsstrategie des Joint Ventures gemeinsam mit NCL gestalten und als operativ selbstständige Einheit führen.

„Die Baubranche in Indien wird in den nächsten Jahren weiter stark wachsen. Wir sind davon überzeugt, dass der Werkstoff PVC davon überproportional profitieren wird. Mit unserer Tochtergesellschaft Veka India und der neu formierten Partnerschaft mit NCL haben wir den Grundstein dafür gelegt, unser Produkt- und Serviceportfolio weiter zu diversifizieren und noch stärker auf die indischen Marktbedürfnisse auszurichten", so Andreas Hartleif, Vorstandsvorsitzender der Veka AG, und ergänzt: „Wir haben uns ehrgeizige Ziele für die Partnerschaft mit NCL gesetzt. So wollen wir im Jahr 2018 das Produktportfolio optimieren und neue Fertigungskapazitäten schaffen, um unsere ambitionierten Wachstumspläne zu erreichen."

Die Homepage von Veka steuern Sie über diesen Link an...

...während Sie zu NCL Wintech Ltd. über diesen Link gelangen können.

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.