E-Mail
10.11.2017

Neuen Fertigungsstandort bezogen


Neuen Fertigungsstandort bezogen
Mit dem neuen Firmenstandort im schwäbischen Schlierbach präsentiert sich der Antriebshersteller elero dem Besucher als modernes und leistungsfähiges Unternehmen. Foto: elero.


Gerade ein Jahr nach der Grundsteinlegung hat der schwäbische Antriebshersteller elero seinen neuen Firmenstandort in Schlierbach bei Göppingen bezogen. Gründe für den Umzug waren zum einen das starke Wachstum des Unternehmens und die räumliche Enge am bisherigen Standort in Beuren als auch der Wunsch, das seit Jahren verfolgte Lean Management Konzept auch konsequent umsetzen zu können. Das konnte mit dem Neubau auf der grünen Wiese jetzt in Idealform realisiert werden. Die Kunden profitieren von den deutlich verschlankten Prozessen in Form weiter verkürzter Durchlaufzeiten und einer nochmals verbesserter Liefertreue.

Deutlich repräsentativer

„Die insgesamt 14 Millionen Euro, die wir in den neuen Standort einschließlich neuer Maschinen, Lager- und Laboreinrichtungen gesteckt haben, sind gut investiertes Geld", macht elero-Geschäftsführer Enzo Viola deutlich. Auf dem 16.600 Quadratmeter großen Grundstück im Industriegebiet in Schlierbach wurden Produktions- und Lagerflächen mit insgesamt 6.200 Quadratmetern und ein modernes, lichtdurchflutetes Verwaltungsgebäude mit 2.500 Quadratmetern errichtet.

Dem Besucher präsentiert sich das Unternehmen mit seinem Neubau deutlich repräsentativer als bisher am Standort Beuren. Der Gebäudekomplex ist klar gegliedert in den in hellem Beige beziehungsweise hellem Grau gehaltenen Verwaltungsbau, der über einen gläsernen Korridor mit den dunkelgrauen Produktionshallen verbunden ist. „Mit dem neuen Standort präsentieren wir uns nicht nur als modernes, leistungsfähiges Unternehmen, wir haben auch deutlich bessere Möglichkeiten, unsere Kunden zu empfangen", macht Viola deutlich.

Optimale Rahmenbedingungen geschaffen

So kurz die Phase bis zur Inbetriebnahme, so langfristig die Planung des neuen Standorts. Hierfür hat sich das Unternehmen mit zweieinhalb Jahren reichlich Zeit genommen. Denn mit dem Neubau sollten die Voraussetzungen geschaffen werden, um die Produktion noch stärker an den Kunden- bzw. Marktanforderungen auszurichten, um mit flexiblen Produktionsprozessen auf Kundenwünsche eingehen zu können und dennoch eine hohe Lieferzuverlässigkeit zu erreichen. Schon vor einigen Jahren ist das Unternehmen dazu übergegangen, zunächst seine Produktion und im Anschluss daran auch alle anderen Unternehmensbereiche nach dem Lean-Prinzip umzugestalten. Hierzu hat das Unternehmen mit Dieter Patrick Loose als neuem Produktionsleiter vor über drei Jahren einen Profi im Bereich Lean Production eingestellt.

Die komplette Titelgeschichte lesen Sie ab Seite 50 in der Oktober-Ausgabe von bauelemente bau.

Um elero virtuell zu besuchen klicken Sie hier.