E-Mail
23.11.2017

„Konzentrieren auf das, was wichtig ist"


bauelemente bau im Gespräch mit Thomas Polonyi, neuer Geschäftsführer der Eduard Hueck GmbH & Co. KG.

„Konzentrieren auf das, was wichtig ist
Thomas Polonyi. Foto: bb.


Thomas Polonyi hat Anfang Mai 2017 die Geschäftsführung der Eduard Hueck GmbH Co. KG übernommen, verbunden mit der Aufgabe der Neuausrichtung der Unternehmensstrategie. Im Zuge dessen wurde mit dem „Vertrieb Standard National" ein neuer Vertriebsbereich geschaffen und zum ersten Oktober Bernd Durner mit der Leitung dieses Bereiches betraut. Mit den beiden sprachen wir über die Maßnahmen beim Umbau des Unternehmens und die künftige strategische Ausrichtung.

Herr Polonyi, die ersten 100 Tage sind längst vorbei, wie ist Ihr Eindruck vom Unternehmen?

Ich habe bei Hueck eine sehr interessante Aufgabe übernommen. Denn ich habe ein hochmotiviertes Team vorgefunden. Aber auch ein Unternehmen, das seine internen Herausforderungen hat. Bei zahlreichen Kundenbesuchen in den letzten Monaten wurde in den geführten Gesprächen deutlich, dass unsere Kunden mit uns zufrieden sind. Und nicht nur das: sie sind froh, dass es uns gibt. Unsere Kunden sind fest entschlossen, mit uns in Zukunft noch mehr zu machen.

Im Laufe Ihres Berufslebens waren Sie mehrfach mit der Restrukturierung von Unternehmen betraut. Haben sie mit Hueck jetzt erneut einen Auftrag zur Restrukturierung?

Der Begriff Restrukturierung ist mir im Fall von Hueck ein wenig zu hart. Ich würde eher von einer Neustrukturierung sprechen. Die Inhaberfamilie hat mich beauftragt, die Unternehmensgruppe umzubauen und die langfristig positive Entwicklung sicher zu stellen. Damit verbunden sind Aufgaben, mit denen ich mich auch schon in den letzten Jahren beschäftigt habe. Ich bringe also die nötige Expertise dafür mit. Ich sehe bei Hueck ein hohes Potenzial. Um dieses konsequent zu nutzen, gilt es jetzt, die Prozesse sauber zu strukturieren.

Was haben Sie als die wichtigsten Aufgaben für die nächsten Jahre definiert?

Zum einen ein profitables Geschäft. Wachsen wollen wir in erster Linie dort, wo es sich auch rechnet. Das heißt in Deutschland und den anderen für Hueck relevanten Märkten. Wir wollen uns konzentrieren auf das, was wichtig ist und weg von dem, was uns nur ablenkt und Kräfte bindet. Bei der Produktentwicklung wollen wir noch stärker als bisher auf marktgerechte Produkte mit einem hohen Kundennutzen setzen, um uns als attraktiver Partner zu positionieren. Dazu gehört auch, dass wir Prozesse etablieren, die sicherstellen, dass Entwicklungen auch konsequent zu Ende geführt werden. Und nicht zuletzt ist die Kostenoptimierung ein wichtiges Ziel. Dies betrifft alle Unternehmensbereiche. Wir nehmen daher eine klare Priorisierung vor, zudem wird genau nachverfolgt, ob die Umsetzung auch erfolgt und die gesetzten Ziele auch erreicht werden.

Das komplette Interview mit Thomas Polonyi lesen Sie in der kommenden Ausgabe von bauelemente bau, welche am 7. Dezember erscheinen wird.

Auf die Homepage von Hueck geht es hier entlang.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.