E-Mail
21.03.2018

bb Messe Highlights: Rollladen und Sonnenschutz


bb Messe Highlights: Rollladen und Sonnenschutz
Foto: bb.


Sie sind auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg, um sich über die Neuheiten im Bereich „Rollladen und Sonnenschutz" zu informieren? Damit Sie Ihren Messerundgang vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen können, informieren wir Sie im Vorfeld der Messe mit kurzen Notizen zu den wichtigsten Neuheiten. Darüber hinaus finden Sie am Ende dieser Nachricht eine Auflistung der an der Fensterbau Frontale beteiligten Verbände und Institute mit Angabe des jeweiligen Standortes. Detaillierte Informationen finden Sie zudem in gewohnter Manier in der ausführlichen Messevorberichterstattung, die wir in den Printausgaben im Februar und März 2018 veröffentlicht haben. So wissen Sie, bei welchen Ausstellern Sie unbedingt vorbei schauen sollten.


Alukon legt Schwerpunkt auf neues Raffstoresystem

Alukon Fensterbau 2018
Beim Auftritt in Nürnberg legt Alukon den Schwerpunkt auf das Produktsegment Raffstore. Die Fachbesucher erwarten unter anderem ein selbst entwickeltes Raffstoresystem sowie ein Raffstore-Schnellbau-Kasten. Foto: Alukon.

Alukon wird bei seinem Auftritt auf der im Fensterbau Frontale Neuheiten und Weiterentwicklungen rund um Sonnen- und Insektenschutzsysteme vorstellen. Dabei wird das Unternehmen den Schwerpunkt auf das selbst entwickelte Raffstoresystem setzen. Die Erweiterung des Produktportfolios um ein Raffstoresystem für die Vorbau- und Aufsatzkästen von Alukon wurde durch die Baumaßnahmen am Unternehmensstandort in Konradsreuth möglich. Damit konnte sich der Hersteller in den vergangenen zwei Jahren um circa 50 Prozent vergrößern. Eine weitere Produktneuheit hält Alukon für die Besucher der Messe in Form eines Schnellbaukastens für Raffstoren bereit. Der sogenannte Raff-E ist speziell auf die Eigenschaften von Raffstorelamellen ausgelegt und zeichnet sich durch große Baugrößen sowie Montagefreundlichkeit aus. Alukon finden Sie gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Schlotterer rollcom in Halle 7 am Standplatz 317.


Beck+Heun legt Fokus auf dezentrale Lüftung

Beck+Heun Fensterbau 2018
Roka-Top 2 Airfox L mit oben liegendem Lüftungssystem. Grafik: Beck+Heun.

Der Rollladenkastenhersteller Beck+Heun wird bei seinem Auftritt auf der Fensterbau einen Schwerpunkt auf das in den Rollladen- oder Raffstorekasten integrierte dezentrale Lüftungssystem Airfox legen. Eine wichtige Rolle spielen zudem Lösungen in Sachen Sicherheit sowie ein spezieller Kasten für den Einsatz in Passivhäusern. Es gewährleistet die Erfüllung der DIN 1946-6 (Lüftungs-Norm) im Rahmen einer gewöhnlichen Kastenmontage. Darüber hinaus entspricht das Unternehmen den steigenden Anforderungen an den Brandschutz mit der Vorstellung eines neuen Werkstoffes. Er nennt sich Phenopor und erfüllt die Brandklasse B-s1, d0 (brennt, qualmt und tropft nicht) nach DIN EN 13501-1. Darüber hinaus fokussiert sich Beck+Heun auf die Themen Schutz und Sicherheit. Beck+Heun finden Sie auf der Fensterbau in Halle 7 am Standplatz 352.


Prix präsentiert neues Aufsatzkastensystem

Prix Fensterbau 2018
Beispiel für das Aufsatzkastensystem „Click". Grafik: Prix.

Prix zeigt auf der Fensterbau Frontale das komplett neu entwickelte Prix Aufsatzkastensystem. Nach den Einbaukästen steht damit nun auch im Bereich Aufsatzkästen eine neue Lösung zur Verfügung. Sie komplettiert das modular aufgebaute Rollladenkastensystem. „Die Sandwich-Konstruktion aus Hartfaserplatten mit dazwischen liegender Dämmung ist das Kennzeichen aller Prix Rollladenkästen. Sie ist langjährig bewährt und sorgt für die hohe Stabilität und Verwindungssteifigkeit unseres selbsttragenden Kastens. Montage und Einbau gehen dadurch besonders schnell und leicht von der Hand. Die putzverkrallende Spezialbeschichtung gewährleistet eine zuverlässige Putzhaftung", so Stefan Backhauß, seit 2015 neuer Geschäftsführer von Prix. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen mit dem Prix Öko-Kasten den ersten Rollladenkasten, der komplett aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Prix finden Sie in Halle 4A am Standplatz 122.


Profex zeigt neue Lösungen rund um Rollladenkästen

Profex Fensterbau 2018
Kastendeckel mit gedämmten seitlichen Abschlüssen. Grafik: Profex.

Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts von Profex ist das Angebot an Abschlussdeckeln für viele Rollladenkasten-Systeme. Allesamt wärmegedämmt, montagefreundlich und dank des Angebotes vieler Zusatzprofile vielseitig einsetzbar. Mit den neu einwickelten sieben Millimeter starken Kammerleisten mit PU-Weichschaumband kann im Innenbereich eine modernere Optik realisiert werden. Hierbei wird das komprimierte PU-Weichschaumband nach der Montage durch einen Reißfaden zum Aufdehnen freigesetzt. Das Weichschaumband ist MPA-geprüft und erfüllt die Anforderungen für den Einsatz in der RAL-/EnEV-gerechten Montage. „Wir freuen uns, der Fachwelt auf der Fensterbau Frontale unsere Produktentwicklungen vorstellen zu dürfen", so Marcel Aehlig, Geschäftsführer bei Profex. Profex stellt auf der Fensterbau Frontale in Halle 6 am Standplatz 229 aus.


Überblick über die Standorte der wichtigsten Verbände und Institute

BF - Bundesverband Flachglas e.V.
Halle 7A, Standplatz 202

BPH - Bundesverband ProHolzfenster e.V.
NCC Ost, Standplatz 7AF-102

Bundesverband Wintergarten e.V.
NCC Ost, Standplatz 4AF-107

FVSB - Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie e.V.
Halle 1, Standplatz 645

GKFP - RAL-Gütegemeinschaft Kunststoff-Fensterprofilsysteme e.V.
Halle 6, Standplatz 349

GMI - Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas e.V.
Halle 7A, Standplatz 202

Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren e.V.
Halle 1, Standplatz 619

ift Rosenheim GmbH
Halle 1, Standplatz 515

PIV - Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert
Halle 1, Standplatz 645

VFF - Verband Fenster + Fassade
Halle 1, Standplatz 619


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!