11.12.2015

elero plant neuen Standort


Mit der Umstrukturierung der Produktion der Jalousiemotoren nach dem Lean-Prinzip ist das Unternehmen in der Lage, auf deutlich weniger Fläche mehr Motoren produzieren zu können.

elero plant neuen Standort


In 2011 hatte die italienische Nice-Gruppe den schwäbischen Antriebshersteller elero übernommen. Unter der neuen Führung von Geschäftsführer Jochen Lütkemeyer wurden zunächst die Verbesserung der Produktqualität und die Reduzierung der Rücklaufquoten in Angriff genommen. In 2014 und 2015 wurde dann die Produktion nach Lean-Grundsätzen grundlegend umstrukturiert, um den Kunden eine hohe Verfügbarkeit der Produkte und termingerechte Lieferung zu gewährleiten. Um die Produktion und die Prozesse weiter zu optimieren, ist für 2016 der Neubau einer Produktionsstätte in der Nähe des seitherigen Standortes in Beuren geplant. Der komplette Umzug des Unternehmens soll dann bereits im Herbst 2017 erfolgen.

Am jetzigen Standort ist das Unternehmen über 30 Jahre gewachsen, was sich auch an den Strukturen der Produktionshallen ablesen lässt. Diese erschweren eine klare Strukturierung der Produktionsprozesse und verhindern die Durchführung weiterer Optimierungsmaßnahmen. „Wir sind hier in Beuren in einem Mischgebiet angesiedelt, so dass ein weiteres Wachstum am bestehenden Standort nicht möglich ist", macht elero-Geschäftsführer Jochen Lütkemeyer deutlich.
Damit möglichst alle den Umzug des Werkes an den neuen Standort mitmachen, fiel die Wahl auf ein Industriegebiet in der Nähe von Kirchheim unter Teck. „Wir wollen schließlich das Know-how der Mitarbeiter nicht aufs Spiel setzen", betont Lütkemeyer.
Das neue Produktionsgebäude ist bereits durchgeplant, im Frühjahr nächsten Jahres soll der Bau in Angriff genommen werden. Der Umzug an den neuen Standort ist für den Herbst 2017 geplant.

Den ausführlichen Bericht dazu finden Sie in der Januarausgabe von Bauelemente Bau, welche am 14.01.2016 erscheinen wird. Den Artikel werden wir dazu mit einem Interview mit Jochen Lütkemeyer und Axel Lamprecht, Leiter Vertrieb und Marketing, ergänzen.

Auf die Homepage von elero gelangen Sie hier.