24.03.2016

Beck+Heun überarbeitet Fenster-Komplettsystem


Nach Angabe des Unternehmens aus Mengerskirchen ist die neue Generation variabler, stabiler und erfüllt zusätzliche Anforderungen.

Beck+Heun überarbeitet Fenster-Komplettsystem
Roka-Co2mpact 2 wird zerlegt geliefert und kann somit einfach über das Gerüst oder das Treppenhaus zur Fensteröffnung transportiert werden. Grafik-Ausschnitt: Beck+Heun.


Auf der Fensterbau Frontale feierte die zweite Generation des Fenster-Komplettsystems Roka-Co2mpact von Beck+Heun seine Premiere. Die weiterentwickelte Lösung für die Fenstermontage ist variabler für angliedernde Bauteile, stabiler konstruiert und erfüllt zusätzliche bauliche und bauphysikalische Anforderungen. Auch bei der Variantenvielfalt und der Ausstattung hat der Hersteller von Beschattungs- und Dämmsystemen nachgelegt. Roka-Co2mpact 2 gibt es nun auch in Ausführungen mit jalousierbarem Rollladen (Orienta) oder mit Textilbehang (Screen). Optional wird das Komplettsystem mit der wärmerückgewinnenden Lüftung Airfox ausgestattet.

Installation von anliegenden Bauteilen noch einfacher

Der untere Anschluss von Roka-Co2mpact 2 ist nicht nur für alle handelsüblichen Fenster vorgerichtet, das integrierte U-Profil mit drei Dichtungsebenen gewährleistet dabei hohe Dichtigkeit. Auch die Lastabtragung des Fensters ist mittels integrierter Lastfüße jetzt noch sicherer. Die Fensterbankaufnahme wurde ebenfalls optimiert: Die neue Z-förmige Oberfläche bietet eine verbesserte Auflage und mehr Halt. Mit fünf Grad Schräge ist das Modul für jedes gängige Fensterbanksystem vorbereitet.

Den kompletten Messe-Nachbericht zu Beck+Heun lesen Sie in einer der nächsten Ausgaben von bauelemente bau.

Wer Beck+Heun einen virtuellen Besuch abstatten möchte, macht das am besten hier.