08.04.2016

Beratung sorgt für Mehrwert und Wohnkomfort


Ein Fachbeitrag von Ralf Vornholt, Marketing / Technik, Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH.

Beratung sorgt für Mehrwert und Wohnkomfort
Mit dem richtig geplanten Sonnenschutz wär‘s nicht passiert… Cartoonist: Dirk Meissner. © Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH.


Die Kombination aus effizientem Sonnenschutzglas und einem Verschattungssystem als sommerlicher Wärmeschutz wird aufgrund des sich ändernden Klimas und der Reduzierung von Klimatisierungskosten immer wichtiger. In diesem Zusammenhang wurden nicht nur die Anforderungen der DIN 4108-2 verschärft, auch die EnEV 2014 fordert den Nachweis eines ausreichenden sommerlichen Wärmeschutzes für Neubauten und die energetische Sanierung. Dies gilt für alle Räume in Hochbauten, die auf mindestens 19° C beheizt sind. Die erhöhten Anforderungen ergeben sich unter anderem aus einem geänderten Berechnungsverfahren, das höhere Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz bei großen Glasflächen stellt und einer Aktualisierung der Klimadaten sowie einer Neueinteilung der Klimazonen.

Den kompletten Artikel von Ralf Vornholt können Sie sich hier als pdf-Datei runterladen.