19.04.2016

Die Branche trifft sich in Palma de Mallorca


Die Branche trifft sich in Palma de Mallorca
Der Jahreskongress des Verbandes Fenster + Fassade am 2. und 3. Juni findet im Hotel Meliá Palas Atenea in Palma de Mallorca statt. Foto: Meliá / VFF.


„Herausforderung Europa" lautet das Motto des Jahreskongresses des Verbandes Fenster + Fassade (VFF). Da erschien es nur logisch, nach vielen Jahren den Kongress wieder einmal im Ausland stattfinden zu lassen. Den Veranstaltern ist immer auch daran gelegen, mit einem attraktiven Begleit- und Ergänzungsprogramm den Kongress zu einem gesellschaftlichen Ereignis der Branche zu machen. Was lag also näher als das liebste Urlaubsziel der Deutschen als Veranstaltungsort zu wählen? Das Fachprogramm der Veranstaltung enthält wie gewohnt Themen aus Technik, Normung, Recht und Marketing sowie aktuelle politisch-soziale Themen wie Europäisierung, Globalisierung und Umweltschutz. Entschieden wird aber auch die Frage: wer setzt die erfolgreiche Arbeit von Bernhard Helbing fort? Denn einer der wichtigsten Punkte auf der Tagesordnung ist die Wahl des neuen VFF-Präsidenten.

Das Rahmenprogramm bietet vielfältige Möglichkeiten, die Hafenstadt Palma und die Insel Mallorca zur schönsten Jahreszeit zu erkunden und zu erleben. „Bei all dem bleibt genügend Zeit für den Erfahrungs- und Gedankenaustausch - dem inoffiziellen Schwerpunkt aller Jahreskongresse der Fensterverbände", verspricht VFF-Geschäftsführer Ulrich Tschorn.

Der erste Veranstaltungstag, Donnerstag, 2. Juni 2016, beginnt mit Vorträgen zum Stand der neuen Energieeinsparverordnung EnEV 2016 (Peter Rathert, Bundesbauministerium) sowie zum „Hurricane Management" (Peter Brandl, Berufspilot, Fluglehrer und Autor). Anschließend informieren Prof. Ulrich Sieberath vom ift Rosenheim und Prof. Christian Niemöller von der Anwaltskanzlei SMNG über „Neues zu technischen und rechtlichen Themen". Die beiden Referenten bilden anschließend zusammen mit Peter Rathert das Trio „2+1 bei Tschorn" zum gemeinsamen Gespräch und zur Plenardiskussion unter Leitung von Ulrich Tschorn.

Kleine Landpartie

Schauplatz des „Abends auf dem Land" ist die Finca Son Termes, ein stil-volles Landgut aus dem 13. Jahrhundert mit Blick bis auf die Bucht von Palma. Abendessen und Unterhaltungsprogramm finden in der Sala Carroza des weitläufigen Anwesens statt.
Das Fachprogramm am Freitag, 3. Juni 2016, beginnt mit einem Rückblick auf „10 Jahre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit dem HDH e.V." von Achim Hannott (HDH). Es folgen Vorträge zu „Globalisierung, Welternährung und Umweltschutz" (Prof. Dr. Franz-Josef Radermacher, Universität Ulm) sowie „Deutschland und sein Mittelstand in Zeiten der Europäisierung und Globalisierung" (Wolfgang Bosbach, MdB). Nach Beendigung des Fachprogramms am Mittag durch den scheidenden VFF-Präsidenten Bernhard Helbing und dessen Verabschiedung folgt am frühen Nachmittag die gemeinsame Mitgliederversammlung von VFF und Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.V. Auf der Tagesordnung steht dabei natürlich auch die Wahl eines neuen VFF-Präsidenten.

Wer länger bleiben möchte

Als Verlängerungsprogramm am weiteren Freitagnachmittag bietet der VFF eine Stadtführung mit kulinarischem Zwischenstopp an. Für den Abend ist ein Spaziergang zum Hafen vorgesehen, wo das auf Fisch und Meeres-früchte spezialisierte Restaurant El Nautico einen wunderschönen Blick auf Altstadt und Hafen bietet. Am Samstag können die Golfer auf dem großartigen Platz des „Son Gual Golfclubs" abschlagen, putten und pitchen. Alle anderen können an einer landschaftlichen Traumreise im hölzernen Zug nach Sóller teilnehmen mit Bummel über den Wochenmarkt und Mittagessen in einer Finca hoch über dem Meer.