11.05.2016

Bundesverdienstkreuz für Günter Weidemann


Ausgezeichnet für besondere Verdienste um das Allgemeinwohl.

Bundesverdienstkreuz für Günter Weidemann
Hannover-Regionspräsident Hauke Jagau und Günter Weidemann. Foto: ©Region Hannover - Sandra Wille.


Günter Weidemann, langjähriges Mitglied des Vorstandes des Bundesverbandes Flachglas (BF) wurde vor kurzem mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Der Gründer und Geschäftsführer der niedersächsischen Schollglas Unternehmensgruppe erhielt die Auszeichnung in Anerkennung seiner besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl während eines Festaktes im Haus der Region in Hannover.

Weidemann lenkt seit mehr als 46 Jahren die Geschicke der Unternehmensgruppe mit großer Innovationskraft. Er gründete Ende der 1960er-Jahre als Ein-Mann-Unternehmen die Firma „C.H. Scholl KG". Daraus entstand im Laufe der Jahrzehnte ein europaweit tätiger Anbieter im Bereich der Glasproduktion, der Glasveredelung und des Flachglashandels. Zu der Unternehmensgruppe, bei der die Themen Ausbildung und Mitarbeiterförderung seit jeher einen überaus großen Stellenwert einnehmen, gehören heute mehr als 20 Produktionsstätten, Beratungs- und Vertriebsbüros mit rund 1.600 Mitarbeitern.

Mehr zu der Verleihung lesen Sie in der neuen Ausgabe von bauelemente bau, welche am 16.06. erscheinen wird.

Mehr zu Schollglas erfahren Sie bei einem Klick auf diesen Link...

...und zum BF, welchem Günter Weidemann bereits langjährig vorsitzt, geht es hier.