17.08.2016

Schüco bietet antimikrobielle Beschichtung


Schüco „SmartActive" ist eine neue antimikrobielle Oberflächenveredelung für Griffe und Rahmen des Fenstersystems Schüco AWS.

Schüco bietet antimikrobielle Beschichtung
Foto: Schüco International.


Dass der Austausch von Krankheitserregern vielfach über die Hände stattfindet, ist bekannt. Dies ist vor allem in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen kritisch, in denen multiresistente Keime an der Tagesordnung sind, die auf eine Behandlung mit konventionellen Medikamenten nicht mehr ansprechen. Dafür und andere Einrichtungen wie Kindergärten und öffentlichen Gebäude hat Schüco mit „SmartActive", einer neuen antimikrobiellen Oberflächenbeschichtung, jetzt eine Lösung.

Antimikrobieller Langzeitschutz

Diese kann sowohl auf den Aluminium-Fenstersystemen als auch den Griffen von Schüco zum Einsatz kommen. Das dafür verwendete Mikrosilber ist nanofrei und kann die Haut des Menschen nicht durchdringen. Erreicht wird damit ein antimikrobieller Langzeitschutz. Keime, die mit der Oberfläche in Kontakt kommen, sterben ab und ihre weitere Vermehrung wird unterbunden. Nach Herstellerangaben wird binnen 24 Stunden eine Keimreduktion von mindestens 99,9% erreicht, auch gegen multiresistente Bakterien.

Den Videofilm dazu finden Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Über „SmartActive" können Sie sich auf der Schüco-Homepage informieren.