07.10.2016

bb-Nachlese: glasstec 2016 in Düsseldorf


Potenzial noch nicht ausgeschöpft!

bb-Nachlese: glasstec 2016 in Düsseldorf
Wie geht´s weiter? Die Sonderschau glass technology live war auch in diesem Jahr die Innovationsforum für zukünftige Glasanwendungen.


Das Potenzial von Glas bzw. weitere mögliche Anwendungsmöglichkeiten sind noch lange nicht ausgereizt. Den Beweis dafür liefert im zweijährigen Turnus die glasstec in eindrucksvoller Weise. Wer sich einen Überblick verschaffen will, was heute schon möglich ist und welche Entwicklungen für die nahe Zukunft zu erwarten sind, für den ist der Besuch der Messe Pflicht. Für all diejenigen, die keine Gelegenheit hatten, die Messe zu besuchen bzw. nicht genügend Zeit hatten, um alle Messestände auf ihrer Liste abzuarbeiten, berichten wir in bewährter Weise in unserer Messenachlese in der Printausgabe von bauelemente bau über die Veranstaltung selbst und die wichtigsten Neuheiten für Isolierglashersteller, Fenster- und Metallbauer, die in Düsseldorf präsentiert wurden.

Wie schon in den Jahren zuvor konnte auch heuer die Messe wieder dank insgesamt 1.235 Ausstellern aus 52 Ländern mit einer hohen Internationalität und Innovationsdichte aufwarten. Die Messe hätte daher durchaus das Zeug, den Kreis der potenziellen Besucher zu erweitern und damit die Zahl der Messebesucher weiter zu steigern, die schon heute aus über 100 Ländern kommen. Deshalb überrascht es, dass die Messe mit 40.200 Besuchern hinter dem Ergebnis von vor zwei Jahren mit über 43.000 Besuchern zurück bleibt. Der eher verhaltene Start am Dienstag veranlasste freilich viele Aussteller schon sehr früh so ein Ergebnis zu prognostizieren.

Zufriedene Aussteller

Die Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Glasherstellung, -bearbeitung und -veredelung, Handwerk, Architektur/Bau sowie Fenster/Fassade und Solar sind mit ihrer Beteiligung trotz der geringeren Besucherzahlen dennoch zufrieden: Die Aussteller berichten übereinstimmend von guten Geschäftsabschlüssen, vielversprechenden Kontakten und einem positiven Spirit in der weltweiten Glasbranche, was die Unternehmen auf ein gutes Nachmessegeschäft hoffen lässt.

Den kompletten Messe-Nachbericht sowie die Nachlese der ausstellenden Unternehmen zur glasstec lesen Sie in der Oktober-Ausgabe von bauelemente bau.

Auf die Homepage der glasstec gelangen Sie über diesen Link.