27.10.2016

Alukon verdoppelt Kapazität


Durch den mehr als 12.000 qm großen Erweiterungsbau wird sich Alukon um 50 Prozent Fläche vergrößern. Dies soll für optimierte Arbeitsabläufe und noch schnellere Lieferzeiten sorgen sowie zukünftiges Wachstum ermöglichen.

Alukon verdoppelt Kapazität
Foto: Alukon.


Alukon, Anbieter von Rollläden, Sonnen- und Insektenschutz wurde 2013 von der Hörmann-Gruppe übernommen. Seither wurde das Programm um textilen Sonnenschutz und Aufsatzkästen wie den AK Flex erweitert. Darüber hinaus wurde ein umfangreiches Investitionsprogramm zur Ertüchtigung des Produktionsstandortes aufgelegt.

Optimierte Arbeitsabläufe und schnellere Lieferzeiten

Mit dem Bau eines Hochregallagers und einer neuen Produktionshalle, die 7 Rollformanlagen für Aluminium-Rollladenstäbe aufnehmen wird, wächst die derzeitige Produktionsfläche von 26.000 qm um weitere 12.000 qm. Erst im Herbst letzten Jahres erfolgte der Spatenstich. Nur 12 Monate danach sind die Strukturen um die Dimension des Erweiterungsbaus klar erkennbar. Mit der umfangreichen Investition soll für optimierte Arbeitsabläufe und noch schnellere Lieferzeiten gesorgt werden. Zudem steigt damit die Kapazität auf mehr als das Doppelte.

Den kompletten Bericht lesen Sie in der Dezember-Ausgabe von bauelemente bau, welche am 01.12. erschienen wird.

Auf die Homepage von Alukon gelangen Sie über diesen Link.