02.12.2016

Internationales Systemgeschäft wird ausgebaut


Der Systemgeber Hueck feiert auf der im Januar stattfindenden BAU in München Premiere für neue seine Fassaden- und Schiebesysteme.

Internationales Systemgeschäft wird ausgebaut
Mit dem Auftritt auf der BAU wird Hueck seine Objektkompetenz in Form von Sonderlösungen demonstrieren. Im Bild die Versicherungsgruppe ASR in Utrecht. Foto: Hueck.


Zur letzten BAU vor zwei Jahren stand auf dem Messestand von Hueck die neue Fenster- und Türenplattform Lambda im Mittelpunkt. In diesem Jahr gehört die Bühne der Schiebeserie Volato SLS 075 sowie neuen Fassadenkonstruktionen. Darüber hinaus wird das Lüdenscheider Systemhaus neben erweiterten Serviceleistungen für Metallbauer und Architekten neue Systemkonstruktionen für die internationalen Märkte präsentieren, mit denen in den nächsten Jahren das internationale Systemgeschäft deutlich ausgeweitet werden soll.

„Neben den neuen Systemen wird die Weiterentwicklung des Lambda Fenster- und Türensystems sowie des dazu gehörigen Beschlagsystems Hueck Gen 4.0 für eine weiter verbesserte Einbruchhemmung, für höhere Flügelgewichte sowie barrierefreie Lösungen eine wichtige Rolle spielen", macht Thomas Leimkühler, Bereichsleitung System-Management, deutlich.

Schwerpunkt auf dem Thema Sicherheit

Mit dem Auftritt in München will der Systemhersteller zudem den Schwerpunkt auf das Thema Sicherheit legen, dabei deutlich machen, dass die Produktpalette nicht nur Lösungen für die augenblicklich besonders intensiv diskutierte Einbruchhemmung zu bieten hat. Zur BAU wird Hueck daher neben Lambda Fenster- und Türenelementen in der Ausführung von RC1 bis RC3 auch seinen modularen Brand- und Rauchschutz-Baukasten Lava sowie NRWG-Lösungen präsentieren. Das Logo des Unternehmens wird aus diesem Grund zur BAU mit dem Claim „For your safety - our solutions" ergänzt.

Zum Messestand

Zu finden ist der Messestand von Hueck am gewohnten, publikumswirksamen Platz direkt am Eingang zur Halle B1. Für alle Besucher, die aus einer anderen Richtung den Stand des Systemanbieters anstreben, bietet das große Hueck-Logo an allen Seiten des Standes gute Orientierung. Passend zum Thema „Sicherheit" werden darüber hinaus „Schutzengel" in Form beflügelter junger Damen in den Gängen rings um den Messestand unterwegs sein, um auf die ausgestellten Neuheiten hinzuweisen und zum Besuch einzuladen.

Die komplette Titelgeschichte lesen Sie in der Dezember-Ausgabe von bauelemente bau.

Um Hueck virtuell zu besuchen klicken Sie hier.