15.01.2017

bb Messe Highlights BAU: Software


bb Messe Highlights BAU: Software
Foto: Orgadata.


Sie sind auf der BAU 2017 in München, um sich über die Neuheiten im Bereich Software für den Fenster-, Türen- und Fassadenbau zu informieren? Damit Sie Ihren Messerundgang vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen können, informieren wir Sie im Vorfeld der Messe mit kurzen Notizen zu den wichtigsten Neuheiten. Detaillierte Informationen finden Sie zudem in gewohnter Manier in den ausführlichen Messevorberichten, die wir in der Printausgabe im Dezember 2016 veröffentlicht haben, sowie in der Printausgabe im Januar 2017 veröffentlichen werden. So wissen Sie, bei welchen Ausstellern Sie unbedingt vorbei schauen sollten.

 

A+W Cantor zeigt voll integrierten Webshop

A+W - BAU 2017 Vorschau
So sieht A+W iQuote auf dem iPad aus. Schritt für Schritt kann das Wunschprodukt konfiguriert werden, immer auf Basis der aktuellen Stammdaten des Produzenten. Foto: A+W.

Wer bei der Auftragserfassung effizient und flexibel sein will, braucht ein zuverlässiges Werkzeug zur Browser-basierten Produktkonfiguration - ohne installiertes ERP-System, mobil und flexibel. Der Webshop A+W iQuote ist vollständig ins A+W Cantor-System eingebunden. Die Bestellung funktioniert wie im Händler-Programm. Das System greift nahtlos auf die bestehenden Stammdaten des Produzenten zu. Damit sind auch alle technischen Produktprüfungen in der Online-Erfassung enthalten. Der Erfasser kann keine Fehler machen. Rückfragen und langwierige Klärungen am Telefon sind nicht mehr erforderlich. Albat+Wirsam finden Sie in Halle C3 am Standplatz 305.

 

3E-Look jetzt mit individueller Cockpit-Steuerung

3E - BAU 2017 Vorschau
Die Nutzer gelangen über die bewährten Kacheln zu „ihrem" Cockpit. Foto: 3E.

3E wird in München die Version 8.0 seiner Fensterbausoftware 3E-Look präsentieren. Wartete 3E-Look schon beim letzten Releasewechsel zur vergangenen Fensterbau mit vielen innovativen Features auf, so wird den Anwendern mit dem jetzt geplanten Wechsel noch mehr Komfort geboten. Viele Wünsche aus den 3E-Praxisforen konnten in die Version 8.0 mit einfließen. Ein optisches Highlight in der Version ist die neu entwickelte Cockpit-Funktion, die dem Anwender wichtige, individuell zugeschnittene Informationen auf einen Blick präsentiert. Von der Startseite gelangt der Anwender über eine definierte Kachel per Mausklick in sein individuelles Cockpit. Die Cockpits lassen sich anwenderbezogen und individuell einrichten. 3E können Sie in Halle C3 am Standplatz 409 besuchen.

 

Klaes zeigt in München eine Vielzahl an Lösungen

Klaes - BAU 2017 Vorschau
Ganzglas-Schiebeanlagen über Eck mit Klaes 3D. Grafik: Klaes.

Zentrale Themen auf dem Messestand von Klaes werden die Fassadenlösung, Industrie 4.0 und die Workflow-Optimierung in Verbindung mit der klassischen Klaes Branchensoftware sein. Damit bietet das Software-Unternehmen die Durchgängigkeit seiner Lösungen, lokal und im Internet. Nach Beobachtungen von Klaes setzen viele seiner Kunden die Software-Lösung für Fassaden und Wintergärten auch für andere Bereiche ein, wie zum Beispiel Ganzglas-Schiebeanlagen über Eck, für Pergolen mit beweglichen Lamellendächern oder mit dem „Multi Item View" für die Planung von Gesamtsituationen aus Einzelkonstruktionen. Jede Konstruktion kann jederzeit auf veränderte Einbau- oder Anbausituationen angepasst werden. Und durch die durchgängige Parametrisierung können die Systeme entsprechend der individuellen Konstruktionsmethoden abgebildet werden. Klaes finden Sie in Halle C3 am Standplatz 303.

 

Orgadata präsentiert LogiKal 11

Orgadata - BAU 2017 Vorschau
An mehreren Bedienplätzen führt Orgadata die Software LogiKal vor. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Neuheiten in der Programmversion 11. Foto: Orgadata.

Das Softwarehaus Orgadata wird in München LogiKal 11 vorstellen, die neueste Version der Standard-Software, mit deren Hilfe sich Fenster, Türen und Fassaden konstruieren, kalkulieren und produzieren lassen. Darüber hinaus zeigt Orgadata das perfekte Zusammenspiel verschiedener Software-Lösungen und ein Tool, dass die Fertigung optimal steuert. Mit der Version 11 optimiert LogiKal die Abläufe von der Kalkulation bis hin zur papierlosen Fertigung im Fenster-, Türen- und Fassadenbau. Zu den Neuheiten zählt zum Beispiel der „Beschlag-Wizard". Damit macht die Ein-gabe von Beschlägen sinnvolle Fortschritte. Die Beschlag-Auswahl funktioniert künftig ähnlich wie die Elementeingabe. Schritt für Schritt werden die Anwender vom Programm durch die Eingabe geführt. Dank dieser neuen Art der Beschlag-Eingabe ist die Übersichtlichkeit optimiert worden und die Bedienungsfreundlichkeit gestiegen. Orgadata präsentiert seine Softwarelösungen in Halle C3 am Standplatz 131.

 

Zu den bb Messe Highlights BAU: Maschinen und Werkzeuge gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.