15.01.2017

bb Messe Highlights BAU: Profile (Alu und PVC)


bb Messe Highlights BAU: Profile (Alu und PVC)
Foto: Hueck.


Sie sind auf der BAU 2017 in München, um sich über die Neuheiten im Bereich der Profilsysteme der Werkstoffe Aluminium und PVC zu informieren? Damit Sie Ihren Messerundgang vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen können, informieren wir Sie im Vorfeld der Messe mit kurzen Notizen zu den wichtigsten Neuheiten. Detaillierte Informationen finden Sie zudem in gewohnter Manier in den ausführlichen Messevorberichten, die wir in der Printausgabe im Dezember 2016 veröffentlicht haben, sowie in der Printausgabe im Januar 2017 veröffentlichen werden. So wissen Sie, bei welchen Ausstellern Sie unbedingt vorbei schauen sollten.

 

Gealan stellt das neue Ganzglas-System Gealan-Kubus in den Mittelpunkt

Gealan - BAU 2017 Vorschau
Durch seine Ganzglas-Optik ermöglicht Gealan-Kubus den Bau von Elementen mit maximalem Glasanteil in der raumseitigen Innenansicht. Grafik: Gealan.

Innen wie auch außen ist das Profilsystem Gealan-Kubus mit minimalen Profilansichten konzipiert und durch seinen maximalen Glasanteil gerade für Architekten interessant. Auf der Rauminnenseite kann das System mit einer flächenbündigen Ansicht ohne Fugen aufwarten. Gealan verspricht seinen Kunden mit dem Profilsystem Kubus mehr Glas, mehr Licht, weniger Rahmen, eine klare Formensprache, beste Wärmedämmung mit einem geprüften Rahmendämmwert von Uf = 0,88 W/(m2K) und innovative Oberflächen. Dadurch biete es die Grundlage für zeitgemäße Architektur und ermöglicht den Bau raumhoher, farbiger Fenster und Balkontüren. Besucher können sich von Gealan-Kubus in der Halle C4 am Standplatz 220 überzeugen.

 

Gutmann ist auf der BAU an neuem Standplatz zu finden

Gutmann - BAU 2017 Vorschau
Mit dem Pfosten-Riegel-Verbinder Twinloc hat Gutmann eine zugelassene Lösung für schwere Gläser entwickelt. Foto: Gutmann.

Gutmann wird sich bei der mittlerweile 22. Neuauflage der BAU in München mit einem neuen Messestand und in neuem Gewand präsentieren. Dazu kommen wieder zahlreiche Produkte von der Absturzsicherung über Lösungen für großflächige Verglasungen bis zur barrierefreien Nullschwelle aus der Schmiede des Unternehmens aus Weißenburg. Gutmann hat mit dem neuen Glasauflager-Kreuzträger in Verbindung mit dem Pfosten-Riegel-Verbinder Twinloc eine geprüfte und bauaufsichtlich zugelassene Lösung für schwere Gläser entwickelt, welche die funktionalen und designorientierten Anforderungen für zeitgemäße Architektur bündelt. Neben den für den Pfosten-Riegel-Verbinder Twinloc bekannten Bearbeitungen der Holz-Tragekonstruktion sind nur geringe Vorbereitungen zur Montage erforderlich. Der Messebesucher kann bei Gutmann in Halle C1 am Standplatz 331 vorbeischauen.

 

Hueck feiert Premiere für neue Fassaden- und Schiebesysteme

Hueck - BAU 2017 Vorschau
Zu finden ist der Messestand von Hueck am gewohnten, publikumswirksamen Platz direkt am Eingang zur Halle B1. Grafik: Hueck.

Zur letzten BAU vor zwei Jahren stand auf dem Messestand von Hueck die neue Fenster- und Türenplattform Lambda im Mittelpunkt. In diesem Jahr gehört die Bühne der Schiebeserie Volato SLS 075 sowie neuen Fassadenkonstruktionen. Darüber hinaus wird das Lüdenscheider Systemhaus neben erweiterten Serviceleistungen für Metallbauer und Architekten neue Systemkonstruktionen für die internationalen Märkte präsentieren, mit denen in den nächsten Jahren das internationale Systemgeschäft deutlich ausgeweitet werden soll. „Neben den neuen Systemen wird die Weiterentwicklung des Lambda Fenster- und Türensystems sowie des dazu gehörigen Beschlagsystems Hueck Gen 4.0 für eine weiter verbesserte Einbruchhemmung, für höhere Flügelgewichte sowie barrierefreie Lösungen eine wichtige Rolle spielen", macht Thomas Leimkühler, Bereichsleitung System-Management, deutlich. Hueck finden Sie in Halle B1 am Standplatz 103.

 

Inoutic/Deceuninck präsentiert Eforte Fusion

Inoutic - BAU 2017 Vorschau
Das neue Design-Fenster Eforte Fusion kombiniert das Beste aus drei Welten: Kunststoff, Holz und Alu. Foto: Inoutic/Deceuninck.

Auf der BAU zeigt das Unternehmen aus Bogen neben seinen bekannten Systemen aus den Bereichen Fenster, Fassade und Terrasse auch interessante Produktinnovationen: Vom WPC-Terrassensystem mit Kunststoffmantel über einen wasserdichten Boden- und Wandbelag bis hin zum innovativen Design-Kunststofffenster, auf das innen eine Massivholzschale aufgebracht wird. Das Design-Kunststofffenster Eforte Fusion wartet durch eine neue Technik auf: Auf das Kunststofffenster wird innen eine Holzschale aufgebracht, außen optional eine Aluminiumvorsatzschale. Der Clou ist, dass auch Hölzer eingesetzt werden, die sich für herkömmliche Holz-Alu-Fenster nicht eignen - wie zum Beispiel Ahorn, Esche oder Buche. Die Messebesucher können bei Inoutic in Halle 5 am Standplatz 209 vorbeischauen.

 

Willkommen in der Kawneer-Lounge

Kawneer - BAU 2017 Vorschau
Mediathek Oberkirch, Wurm + Wurm Architekten, Hodapp Metallbau. Foto: Kawneer.

Mit einem klassischen Messestand wird das märkische Systemhaus auf der BAU nicht aufwarten. „Wir sind anders, daher treten wir auch anders auf!" so Klaus Knops, Geschäftsführer von Kawneer Iserlohn „Wir sind der Überzeugung, dass wir mit einem kommunikativeren Konzept einen größeren Mehrwert für unsere Kunden schaffen können." In Raum B52, gleich am Eingang zur Halle B5, wird die Kawneer-Lounge unter dem Motto „Fokus Partnerschaft" allen Metallbauern und Architekten, Kunden und Interessenten für Gespräche und Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre und mit guter Bewirtung zur Verfügung stehen. Hier treffen Kunden auch ihre gewohnten Ansprechpartner von Außen- und Innendienst, um aktuelle Fragen zu klären. Exponate, die aus den modularen Kawneer-Systemen hergestellt wurden, werden u.a. auf dem ift-Gemeinschaftsstand „Quality follows function" in Halle C4 am Standplatz 502 zu finden sein.

 

RBB Aluminium macht‘s dicht

RBB Aluminium - BAU 2017 Vorschau
Das Gleitendstück RAG² K ist die neue Variante für Klinker- und Sichtfassaden. Foto: RBB Aluminium.

Auf der BAU 2017 in München wird RBB Aluminium aus Wallscheid u.a. die neuen Produktentwicklungen im Bereich Regenschienen für Wärmedämmverbundfassaden, das Gleitendstück RAG² K (die Klinkerversion des marktführenden Original-Gleitendstückes RAG²) sowie den Außeneckverbinder RAV, präsentieren. Das RAG² ist ift-Rosenheim geprüft, hierbei wurde ein Ergebnis von 1.950 Pa im nicht hinterlüfteten Einbau erzielt. Lieferbar ist das neue Endstück in allen Eloxal-Oberflächen oder Pulverbeschichtungen. Das RAG² K ist durch seine unkomplizierte Konstruktion sehr verarbeiterfreundlich und bietet eine schnelle Montage vor Ort. Sie finden RBB Aluminium wie gewohnt in Halle B1 am Standplatz 321.

 

Salamander präsentiert neue Hebe-Schiebe-Tür

Salamander - BAU 2017 Vorschau
Bodendielen aus der nachhaltigen Reishülsenkomposition Resysta. Foto: Salamander.

Zur BAU werden die beiden Geschäftsbereiche der Salamander-Gruppe, die Salamander Window & Door Systems und Salamander Decking, Fence & Facade auftreten. „Auf einem attraktiven Gemeinschaftsstand wollen wir Architekten, Händlern, Verarbeitern und Endverbraucher nicht nur leistungsstarke Profillösungen wie unsere neue evolutionDrive Hebeschiebetür präsentieren, sondern unseren Besuchern individuelle Wege in ein wirtschaftliches und nachhaltiges Baugeschäft aufzeigen", verspricht Wolfgang Sandhaus, geschäftsführender Gesellschafter von Salamander. Neben Neuheiten aus der Profilwelt der Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff präsentiert Salamander das Sortiment der Outdoordielen aus Resysta, einer Materialkomposition auf Reishülsenbasis. Salamander finden Sie in Halle A6 am Standplatz 102.

 

Schüco strebt auch im Service die Führungsposition an

Schüco Alu - BAU 2017 Vorschau
Blick in das Studio Life. Hier werden Produkte präsentiert, die sowohl in Wohngebäuden als auch im Arbeitsumfeld eingesetzt werden können.

„Technologieführer zu sein, reicht heute nicht mehr aus, um der Beste zu sein. Wir wollen daher für all unsere Zielgruppen auch der führende Anbieter in der Disziplin Kundennutzen und Service sein", macht Dr. Georg Spranger, Leiter Marketing & Corporate Development deutlich. Um den Kunden aus den unterschiedlichen Zielgruppen die Orientierung zu erleichtern, werden die wichtigsten Themen zur BAU in den sechs „Studios" mit den Titeln Work, Life, Home, Intelligent, Digital und Flexible präsentiert. Dem hohen Anteil internationaler Besucher Rechnung tragend wurde bei der Wahl der Studionamen auf kurze und international verständliche Begriffe gesetzt, welche die Inhalte eines jeden Bereichs treffend wiedergeben. Die Bühne für die Präsentation der Themen ist ein deutlich offener, transparenter Messestand. „Diese Geste der Offenheit soll der Besucher als Einladung sehen, uns zu besuchen", stellt Spranger klar. Schüco können Sie in München in der Halle B1 am Standplatz 301 besuchen.

 

Zu den bb Messe Highlights BAU: Maschinen und Werkzeuge gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Software gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Verbände und Institute gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Rollladen und Sonnenschutz gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Funktionsgläser und Zubehör gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.