15.01.2017

bb Messe Highlights BAU: Beschläge


bb Messe Highlights BAU: Beschläge
Foto: Gretsch-Unitas.


Sie sind auf der BAU 2017 in München, um sich über die Neuheiten im Bereich der Beschläge für Bauelemente zu informieren? Damit Sie Ihren Messerundgang vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen können, informieren wir Sie im Vorfeld der Messe mit kurzen Notizen zu den wichtigsten Neuheiten. Detaillierte Informationen finden Sie zudem in gewohnter Manier in den ausführlichen Messevorberichten, die wir in den Printausgaben im Dezember 2016 und im Januar 2017 veröffentlicht haben. So wissen Sie, bei welchen Ausstellern Sie unbedingt vorbei schauen sollten.

 

Basys präsentiert verdecktes Band für Schwergewichte

Basys - BAU 2017 Vorschau
Zur Messe feiert bei Basys ein neues Familienmitglied in der Produktfamilie der verdeckt liegenden Bänder Premiere, das den Schwerlastbereich abdeckt. Foto: Basys.

Die BAU ist auch für den Baubeschlaghersteller Basys aus dem ostwestfälisch-lippischen Kalletal das wichtigste Event. Sein Zweijahresrhythmus bestimmt den Takt bei der Entwicklung neuer Band- und Schließblechsysteme. Zur diesjährigen Messe feiert ein neues Familienmitglied der Produktfamilie „Pivota DX" Premiere, das den Schwerlastbereich abdeckt. Das „Pivota DXS 180 3-D Steel" besteht aus massivem Stahl und trägt eine Normlast von 300 Kilogramm. Daneben stellt Basys einen neuen Ansatz vor, verdeckt liegende Bänder auch für Glastüren zu konzipieren. Der Gedanke beschäftigt die Entwickler schon länger; die neue Lösung lässt sich nun direkt umsetzen, und sie bietet nach Unternehmensangaben vor allem aus gestalterischer Sicht Potenziale. Basys finden Sie in Halle B4 am Standplatz 430.

 

Bohle zeigt sich mit Türbeschlägen und funktionalen Tools rund ums Glas

Bohle - BAU 2017 Vorschau
Der selbstschließende Eckbeschlag für Glastüren bietet einen Schließmechanismus ohne Bodenaushub. Foto: Bohle.

Rund um das Thema Glas im Innen- und Außenbereich kann sich die Baubranche bei Bohle auf der BAU beraten lassen. Aber auch die hauseigenen Beschlaglösungen für Tür- und Geländersysteme werden auf dem Stand ausgestellt sowie praktische Tools rund ums Glas. Beschläge für Glas-Schiebetüren, Zargensysteme für Glas-Trennwände und selbstschließenden Eckbeschlägen für Innentüren bringt das Haaner Unternehmen nach München mit und damit viele Produkte für den Innenbereich. Vielfach einstellbare Balustradensysteme für den Innen- und Außeneinsatz runden das Produktprogramm ab. „Die BAU ist eine wichtige Messe für uns, da sie ein Anziehungspunkt für Architekten und Baugewerke weltweit ist", erklärt Dominik Hinzen, Leiter Marketing und Direktvertrieb Deutschland bei Bohle. Bohle können Sie in Halle C2 am Standplatz 527 besuchen.

 

Dr. Hahn modernisiert seine KT-Aufschraubband-Varianten

Dr. Hahn - BAU 2017 Vorschau
Das Band KT EN in neuem Design. Foto: Dr. Hahn.

Mit dem neuen verschlankten Rahmenbandteil der Produktserien KT-N 6R und KT-V 6R hat der Türbandhersteller aus Mönchengladbach diese modernisiert. An Haustüren bis 160 kg ist das Türband nun dezenter und behält trotzdem seine volle Tragkraft. Die Bänder KT-EV, -EN, SV- und -SN für Flügelgewichte bis 120 kg, je nach Ausführung der Profile, sind nun auch in sechs Richtungen verstellbar. Die stufenlose Höhenverstellung ermöglicht es den Türflügel um +3 bzw. -2 mm zu justieren. Horizontal sind es -5/ +5 mm und im Dichtungsandruck -2,5 /+2,5 mm. Für die schnelle Verarbeitung in der Werkstatt sind auch die Halteschrauben der Abdeckstücke in den neuen Ausführungen werksseitig vormontiert. In München präsentiert Dr. Hahn diese Modernisierungen in Halle B1 am Standplatz 129.

 

esco setzt Fokus auf Sicherheit, Komfort und Effizienz

esco - BAU 2017 Vorschau
Das Schlossprogramm der esco Eigenmarke systeQ. Foto: esco.

Im Fokus des Messeauftritts von esco steht das Thema Sicherheit und die Eigenmarke systeQ. Mit systeQ bietet das Unternehmen integrierte Beschlaglösungen für Türen und Fenster, die auf alle gängigen Profilsysteme abgestimmt sind. Die Produkte werden nicht nur in Standardanwendungen eingesetzt sondern auch in vielen individuellen Sonderlösungen. Dabei spielen die systeQ Fensterantriebe eine wichtige Rolle. Sie sind sowohl für Rauch- und Wärmeabzug einsetzbar als auch für die kontrollierte, natürliche Lüftung. esco bietet für alle gängigen Öffnungsarten Lösungen an, mit denen das Frischluftvolumen in Gebäuden und Räumen effektiv geregelt werden kann. In München ist die esco in der Halle C1 am Standplatz 528 zu finden.

 

Fuhr geht vom Einzelprodukt zum System

Fuhr - BAU 2017 Vorschau
Eine intelligente App, viele Funktionen. So smart lassen sich Sicherheit und Komfort mit Fuhr erschließen. Grafik: Fuhr.

Mit dem neuen Messeauftritt auf der BAU will der Verriegelungsspezialist Fuhr das Thema Systemlösungen in den Mittelpunkt rücken. Neben Lösungen, speziell für die Werkstoffe Holz und Aluminium, bilden die Motorschlösser mit ihren vielfältigen Möglichkeiten einen weiteren Schwerpunkt. Besucher finden darüber hinaus Lösungen im SmartHome-Bereich, VdS-anerkannte Produkte für sichere Türen und Fenster und eine echte Neuheit bei den Fluchttürlösungen. Andrea Banning, Leiterin Marketing zu den Neuheiten: „Die Qualität einer Idee zeigt sich bei uns immer am Nutzwert für den Endverbraucher, den Verarbeiter und Planer. Deshalb setzen wir konsequent auf das Thema Systemlösungen. Sie bieten einen echten Mehrwert". Fuhr können Sie in Halle C4 am Standplatz 129 besuchen.

 

Geze macht Gebäude zu „Smart Buildings"

Geze - BAU 2017
Die Geze Fensterantriebe IQ windowdrives können direkt im KNX-Gebäudesystem eingebunden werden. Foto: Geze.

Neben Schnittstellen-Lösungen für die Produkt- bzw. Systemintegration in Kommunikationsstandards der Haus- und Gebäudesystemtechnik (KNX und BACnet) wird eines der Highlights auf dem Messestand von Geze eine neue moderne Lösung zur Überwachung und Steuerung der Gebäudeautomation sein. Des Weiteren können sich die Besucher von Neuheiten aus den Bereichen Automatische Türsysteme, Türtechnik sowie Serviceleistungen überzeugen. Für die intelligente Gebäudevernetzung stellt Geze eine komplett neuartige Steuerung für die Verbindung zwischen den Produkten bzw. Lösungen und dem Kommunikationsstandard BACnet vor. So lassen sich die Produkte aus den Bereichen automatische Türsysteme, Fenstertechnik und RWA (Rauch- und Wärmeabzug) sowie Sicherheitstechnik zentral steuern, z.B. via Tablet oder Smartphone. Besuchen können Sie Geze in Halle B1 an den Standplätzen 538 bis 539.

 

Glutz zeigt funkbasiertes Zutrittssystem

Glutz - BAU 2017 Vorschau
Sehr flach, fast flächenbündig fallen die Beschläge der Reihe Piatto aus. Foto: Glutz.

In München wird sich Glutz als ganzheitlicher Lösungsanbieter rund um die Tür präsentieren und dabei unter anderem durchgängige Produktlinien vorstellen, mit denen sich alle Elemente im Haus ausstatten lassen. Mit dem funkbasierte Zutrittssystem eAccess stellt der Schweizer Hersteller zudem eine skalierbare Gesamtlösung für die Zugangskontrolle vor. Für den besonderen Designanspruch bietet Glutz elegante flache, fast flächenbündige Beschläge der Reihe Piatto. Diese Beschläge der Objektklasse 4, sind brandschutzzertifiziert und zugelassen für alle Drücker der Klasse EN 179. Durchgängigkeit bietet die Design-Linie Memphis. Sie realisiert die Einheitlichkeit von Türdrückern sowie Fenster- und Hebeschiebetürgriffen. In der hauseigenen Manufaktur mit Schmiede und Gießerei werden maßgeschneiderte Drückerlinien für individuelle Lösungen, sowie bei Sanierung und Denkmalschutz, beispielsweise die Produktion antiker Beschläge mit integrierten elektronischen Beschlägen geboten. Glutz finden Sie in Halle B4 am Standplatz 121.

 

GU setzt in München vier Themenschwerpunkte

Gretsch-Unitas - BAU 2017 Vorschau
Mit dem elektrisch verriegelten Touch Bar EVT präsentiert GU Panikbeschlag und Verriegelung in einem System. Foto: Gretsch-Unitas.

Gretsch-Unitas antwortet auf aktuelle Herausforderungen der Branche und präsentiert sich auf der BAU mit vier hochaktuellen Themen: Individuelle Fassadenlösungen, Systemlösungen für Flucht- und Rettungswege, sichere Eingänge und Systemlösungen für Barrierefreies Bauen nach DIN 18040. Auch eines der Leitthemen der BAU „Intelligente Fassade" findet sich auf dem Stand von GU wieder. Für Planer, Architekten und Verarbeiter werden speziell an den Fassade-Exponaten des doppelstöckigen Messestands entsprechende Lösungen gezeigt. Als Spezialist für alle Öffnungsarten in der Fassade verbindet Gretsch-Unitas objektbezogene Sonderteile - die als Ingenieurleistung nach individuellen Kundenvorgaben entwickelt werden - mit Elementen aus dem bewährten Standard-Sortiment. Der Messestand von GU befindet sich in Halle C4 am Standplatz 339.

 

Hautau verknüpft Schiebetechnik und Automation

Hautau - BAU 2017 Vorschau
Mit der hochwärmedämmenden Bodenschwelle HS ThermoTop comfort kann Hautau barrierefreie Durchgänge bieten. Foto: Hautau.

Mit einem neuen transparenteren Messestand wird sich Hautau in München präsentieren. Der niedersächsische Beschlaghersteller bietet mit der Gliederung in zwei Präsentationsbereiche eine schnelle Übersicht über das variantenreiche Produktportfolio. Im Mittelpunkt steht die Symbiose zwischen innovativer Schiebetechnik und zukunftsweisender Automation. Über die herkömmlichen Schiebe-Beschläge spannt Hautau mit seinem Messeauftritt den Bogen weiter über den Abstell-Schiebe-Beschlag Hautau Atrium SP komfort bis hin zum Hebe-Schiebe-System Hautau Atrium HS. Als besonderes Highlight wird dem Besucher der Atrium HS comfort drive in einer verdeckt liegenden Ausführung in einem barrierefreien Holz-Alu-Element mit Schwellenverglasung vorgestellt. Das große Hebe-Schiebe-Element überzeugt durch viel Glas und wenig Profil. Der Atrium HS comfort drive kombiniert den klassischen Hebe-Schiebe-Beschlag mit einem hochmodernen elektrischen Antrieb. Wie gewohnt können Sie Hautau in München am gewohnten Platz in Halle B4 am Standplatz 300 besuchen.

 

Maco bietet Lösungen für motorisierte Hebe-Schiebe-Elemente

Maco Panorama - BAU 2017 Vorschau
Die Maco-Designlinie Panorama bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten an Holz-Alu- und neu auch an reinen Holzsystemen. Foto: Maco.

Angesichts der wachsenden Größe von Schiebelementen scheint es nahe liegend, diese aus Gründen der Sicherheit und des Bedienkomforts motorisch anzutreiben. Mit neuen motorisierten Hebe-Schiebe-Elementen setzt der Beschlaghersteller Maco daher die Automatisation in der Gebäudetechnik weiter fort. Ein Highlight für Verarbeiter ist der modulare Linearbetrieb, was bedeutet, dass der Antrieb an die Elementelänge flexibel anpassbar und für kleine bis große Elemente justierbar ist. Der Antrieb ist in zwei Ausführungen erhältlich: als verdeckt liegende Variante für Holzelemente im Neubau und als aufschraubbare für die Nachrüstung aller Materialien - von Alu bis PVC. Bis zu 300 Kilogramm schwere Elemente können nun per Knopfdruck geöffnet und geschlossen werden. Für technikorientierte Anwender ist die integrierte Schnittstelle für Smart-Home-Anbindungen von großem Vorteil. Für Sicherheitsbewusste sehr beruhigend - beide Varianten sind RC 2-fähig.

 

Zusätzlich von Maco: Die Nullbarriere-Bodenschwelle

Maco Nullbarriere - BAU 2017 Vorschau
Die Nullbarriere-Bodenschwelle von Maco mit Hakenverschluss im Boden. Wie gewohnt können die Elemente auch gekippt werden. Foto : Maco.

Galten bisher schon 20-mm-Bodenschwellen laut Norm als barrierefrei, präsentiert Maco nun den Hakenverschluss für die wirklich bodenbündige Bodenschwelle Multi-Zero. Damit sind jetzt wirklich stolperfreie Übergänge für Bobby Car, Rollator oder Rollstuhl möglich. Der im Fensterflügel integrierte Verschlusshaken fährt beim Kippen und Verriegeln des Flügels - ähnlich wie beim Türschloss - aus und greift von oben in das Schließteil ein, das versenkt in der Bodenschwelle verbaut ist. Flügel und Schwelle sind dadurch im verriegelten Zustand fest miteinander verbunden und erfüllen alle Anforderungen an Wasser- und Luftdichtheit. Maco finden Sie in Halle B4 am Standplatz 528.

 

Roto zeigt Sonderlösungen für Aluminiumsysteme

Roto - BAU 2017 Vorschau
Zu sehen sein werden unter anderem Elemente mit dem winddichten, hoch wärme- und schalldämmenden Beschlag „Roto Patio Inowa" (abgebildet) und dem neuen Universalbeschlag „Roto Patio Alversa" für minimalen Aufwand bei Bedienung und Montage von Parallel- und Kippschiebesystemen. Foto: Roto.

Für alle, die moderne Schiebesysteme planen, konstruieren oder produzieren wollen, lohnt sich ein Besuch auf dem Roto Messestand. Gezeigt werden gleich zwei neue Beschlagsysteme für Schiebelemente, die hochdicht sind, barrierefrei oder besonders komfortabel zu bedienen. „Wir erleben die BAU seit Jahren als perfekten Rahmen für die Darstellung unseres umfassenden Produkt- und Dienstleistungsportfolios im Aluminiumsektor", erklärt Jordi Nadal, Geschäftsleiter Aluvision Europa und Amerika. „Viele Projekte werden in München mit Planern und Systemherstellern diskutiert und vorbereitet. Zusätzlich wollen wir mit verschiedenen Exponaten die Vielfalt unserer Lösungen für Schiebesysteme präsentieren." Die Spezialisten des Roto Object Business beraten in München Metallbauer, Systemhersteller und Architekten zur individuellen Konfiguration von Beschlägen. „Wir zeigen am Beispiel bereits realisierter Objekte Gesamtlösungen, die deutlich machen, wie individuell Roto die Anforderungen des Planers oder des Bauherrn an die Funktionalität von Bauelementen erfüllen kann", erläutert Nadal. Roto finden Sie in Halle C1 am Standplatz 319.

 

Siegenia bleibt sich treu und zeigt neue Lösungen zum Thema Raumkomfort

Siegenia - BAU 2017 Vorschau
Der völlig verdeckt liegende Antrieb Drive axxent DK eignet sich für Dreh-Kipp-Fenster und schwer erreichbare Oberlichter bis 130 kg Flügelgewicht. Foto: Siegenia.

Intelligent vernetzte Fenster-, Tür- und Komfortsysteme stehen bei der Siegenia Gruppe auf der BAU 2017 im Fokus. Mit neuen Produkten und Themenschwerpunkten knüpft Siegenia dabei an den großen Erfolg der „Offensive Raumkomfort" an. Auf der Sonderfläche „Raumkomfort" erfahren Architekten, Verarbeiter und Bauelementehändler, wie sie dieses Zukunftsthema auch in 2017 bei Bauherren und Modernisierern platzieren können. Hierzu stellen die Kampagnen zu den Themen „Motorik & Ansteuerung", „Sicherheit & Zutrittskontrolle" und „Smart Home & Lüftung" im kommenden Jahr insbesondere die bequeme Bedienung und Überwachung von Lösungen via App sowie Smart Home-Produkte für ein Plus an Raumkomfort in den Mittelpunkt. Passend dazu wird das Unternehmen in München eine Reihe von Antriebslösungen vorstellen. Mit dem völlig verdeckt liegende Antrieb Drive axxent DK bietet das Unternehmen eine Lösung für Dreh-Kipp-Fenster und schwer erreichbare Oberlichter bis 130 kg Flügelgewicht. Die Unternehmensgruppe präsentiert ihre Neuheiten in Halle C4 am Standplatz 338.

 

Simonswerk präsentiert Bandsysteme mit Klemmschutzfunktion

Simonswerk - BAU 2017 Vorschau
Simonswerk präsentiert auf der BAU ein Bandsystem für mit Klemmschutzfunktion. Foto: Hartwig Heuermann.

Simonswerk aus Rheda-Wiedenbrück wird zur BAU Lösungen für Klemmschutzanforderungen zum Einbau an Türen in Holz-, Aluminium- und Stahlzargen, die sowohl für den Neubau und zur Renovierung entwickelt wurden. Diese Klemmschutzlösungen finden sich in der Produktmarke Variant wieder. Weiterhin im Messefokus ist die neue komplett verdeckt liegende Modellausführung Tectus TE 680 3D FD für gefälzte Holzhaustüren. Darüber hinaus werden alle Varianten der Serie Tectus sowie eine Auswahl von Modellen und Anwendungsmöglichkeiten der Bandsysteme der Produktmarken Baka, Variant und Siku für den Einsatz an Objekt-, Wohnraum- und Haustüren präsentiert. Für den Schutz von Kinderhänden hat Simonswerk in Zusammenarbeit mit Architekten, Verarbeitern und Betreibern von Kindertageseinrichtungen ein Bandsystem der Marke Variant mit Klemmschutzfunktion entwickelt. Das System kann sowohl im Neubau als auch bei der Renovierung von Kindertagesstätten eingesetzt werden und ist kompatibel für sämtliche Zargenarten aus Holz, Aluminium und Stahl. Simonswerk finden Sie in Halle B4 am Standplatz 338.

 

Zu den bb Messe Highlights BAU: Maschinen und Werkzeuge gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Software gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Verbände und Institute gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Rollladen und Sonnenschutz gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Funktionsgläser und Zubehör gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Profile (Alu und PVC) gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Montage gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.