08.02.2017

Das Geze Haustürpaket


Anwender und Verarbeiter erhalten ein Plug & Play-Komplettsystem, das sich schnell und einfach in die Tür und die Zarge integrieren lässt.

Das Geze Haustürpaket
Foto: Geze.


Auch kleinere öffentliche Gebäudeeinheiten oder Ein- und Mehrfamilienhäuser lassen sich mit intelligenten Lösungen zu einem „Smart Home" optimieren. Geze liefert hierfür maßgeschneiderte Systeme aus einer Hand: das neue modulare Geze Haustürpaket macht aus einer einfachen Eingangstür eine automatisierte Zugangslösung, die in ein bestehendes Smart-Home-System integriert werden kann.

Durch die flexible Komponentenauswahl lassen sich individuelle Haustür-Pakete für jede Nutzeranforderung zusammenstellen, z. B. die Entriegelung der Tür über eine biometrische Zutrittskontrolle mit „Fingerprint" oder eine Öffnungszeit, die auf das Durchschieben eines Kinderwagens ausgerichtet ist.

Schnell und einfach intergrierbar

Anwender und Verarbeiter erhalten ein Plug & Play-Komplettsystem, das sich schnell und einfach in die Tür und die Zarge integrieren lässt. Die zentrale Systemkomponente ist der Drehtürantrieb ECturn Inside, der mit unterschiedlichen Zugangselementen und Schlössern kombiniert werden kann: einer Mehrfachverriegelung, einem Stand-alone-Zutrittskontrollsystem sowie notwendigen Kabelbäumen und Bandübergängen. Das Haustürpaket lässt sich über ein entsprechendes Gateway (z. B. ein KNX-Türaktor) in ein bestehendes Smart-Home-System einbinden, so dass der Zustand der Tür angezeigt und überwacht werden kann.

Den kompletten Bericht finden Sie in unserer ausführlichen Messe-Nachlese zur BAU Teil II, den wir in der März-Ausgabe veröffentlichen.

Auf die Homepage von Geze gelangen Sie über diesen Link.