08.06.2017

Semperit investiert in den Standort Deggendorf


Semperit investiert in den Standort Deggendorf
Semperit investiert fünf Millionen Euro in seinen Standort in Deggendorf. Foto: Semperit Profiles.


Semperit stärkt seinen seit 1945 bestehenden Produktionsstandort in Deggendorf und investiert dort rund fünf Millionen Euro. Im Werk werden EPDM-Dichtungen für Fenster, Toren und Türen sowie Fassaden zugeschnitten auf Bedürfnisse von Kunden entwickelt, getestet und hergestellt.

Mit der Investition in ein energieeffizientes Kühlsystem und zwei neue Produktionslinien wurden genau die Maßnahmen durchgesetzt, mit denen der Gummitechnologiekonzern eine Effizienzsteigerung, die Senkung von Energiekosten und Kapazitätserhöhungen erreichen möchte. Insgesamt dauerten die Maßnahmen am Produktionsstandort in Deggendorf zehn Monate an.

Schnellere weltweite Lieferungen

„Ein weiterer positiver Aspekt dieser Investitionsmaßnahme ist die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen", kommentierte Franz-Xaver Fischl, Geschäftsführer des Semperit Profiles Werkes in Deggendorf. Dieter Kaiser, kaufmännischer Geschäftsführer des Geschäftsbereiches Semperit Profiles, erklärt weiter: „Seit einiger Zeit liefern wir Dichtungen auch an Kunden in den USA, in der Golfregion und in Asien. Aufgrund der Kapazitätserhöhung werden wir nun schneller weitere Marktanteile in diesen Regionen gewinnen können."

Auf die Homepage der Semperit-Gruppe gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.