08.01.2018

Verarbeitungszeit glatt halbiert


Verarbeitungszeit glatt halbiert
Das neue Türband mit dem verarbeitungsfreundlichen Schraub-Anker. Foto: Dr. Hahn.


Die Nachfrage nach Holz-Aluminium-Elementen ist seit 2016 um mehr als 12 Prozent gestiegen. Die Dr. Hahn GmbH aus Mönchengladbach, Spezialist für Türbänder aller Art, hat für sein Türband 4 mit der Hahn Schraub-Anker eine Befestigungsvariante entwickelt, die auch für Holz-Aluminium-Türen zahlreiche Vorteile bietet.

Sie sei deutlich schneller und komfortabler zu montieren, als bei der bisherigen Vorgehensweise. „Die Entfernung der Alu-Schale ist nicht mehr notwendig. Auch das Unterfüttern vor dem Bohren entfällt. Jetzt bieten wir eine Lösung an, bei der sich die Verarbeitungszeit für den Türenbauer halbiert", so Falk Füllgraf, Leiter der Dr. Hahn Anwendungstechnik.

Die neue Befestigungslösung benötigt nach Unternehmensangaben nur drei Arbeitsschritte: Bohren, Eindrehen und Verschrauben. Das Ergebnis beschreibt Füllgraf so: „Die Hahn Anker-Schraube ist für Aluminium-Schalen bis zu einer Höhe von 23 Millimetern einsetzbar. Außerdem ist das nachträgliche Setzen von zusätzlichen Bändern ohne großen Aufwand möglich - auch beim schon eingepassten Rahmen." Selbst Türflügel bis zu 220 Kilogramm lassen sich mit der dreiteiligen Bandausführung von einer Person in sechs Richtungen verstellen. Noch mehr Variabilität erhalte der Türenbauer zudem durch die erhältliche Farbvielfalt. „Türenbauer können die optimal zur Aluminiumschale passende Farbe aus der gesamten RAL-Palette wählen", erklärt Füllgraf.

Auf die Internetseite des Türbandspezialisten kommen Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!