26.04.2018

Wiśniowski rüstet auf


Wiśniowski rüstet auf
Luftbild des Wiśniowski-Werkes in Wieloglowy im Süd-Osten von Polen. Foto: Wiśniowski.


Wiśniowski ist ein polnisches Metallbau-Unternehmen, welches in Wieloglowy im Süd-Osten von Polen im Vorgebirgsland der Karpaten beheimatet ist. Als größten Meilenstein in seiner fast 30jährigen Geschichte erweitert das Unternehmen nun seine Kapazitäten um rund das Doppelte. Das Werk wird zurzeit ausgebaut von einst 120.000 m² auf 230.000 m² Produktions- und Logistikfläche. Die Gesamtinvestition des in etwa zwei Jahre andauernden Bauprojektes beträgt in etwa 40 Millionen Euro. In Polen ist Wiśniowski mit dieser Kennzahl und seinen rund 1.700 Mitarbeitern einer der Großen seiner Branche. Platz für eine eventuell zukünftige Erweiterung bestünde ebenfalls: Das Firmengelände fasst rund 300.000 m² Platz.

Zukünftig auch Fensterproduzent

Im Zuge der Aufrüstung ist bei Wiśniowski geplant, bis Ende 2018 eine eigene Produktionslinie für PVC-Fenster aufzubauen. Die Produktion mit größerer Stückzahl soll bis Mitte 2019 an den Start gehen. Eine eigene Extrusion soll nicht aufgebaut werden. „Wir wollen zunächst ein reines PVC-Fenster ohne Aluminium-Vorsatzschale auf den Markt bringen und uns auf unseren Heimat-Markt Polen beschränken. Dann werden wir sehen, wie sich das Ganze entwickelt", erklärt Michal Drag, Geschäftsführer von Wiśniowski Deutschland und bereits seit 10 Jahren im Unternehmen.

In der kommenden Ausgabe von bauelemente bau können Sie Näheres über die Strategie von Wisniowski erfahren.

Auf die Homepage von Wisniowski gelangen Sie über diesen Link.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!