13.09.2018

Einfach versenken


Einfach versenken
Bei Bedarf kann die komplette Glasfront im Boden „versenkt" werden. Foto: air-lux.


Aus der Schweiz kommt eine Glasfront, die bei Bedarf komplett im Boden versinkt. Mit dem neuen Senkfenster erweitert air-lux seine Auswahl an Schiebefenstern um diese Öffnungsvariante.

Der Vorteil einer air-lux Senkfront gegenüber einer klassischen Schiebefront ist, dass die komplette Wand verschwinden kann. Es ist auch kein Festelement mehr nötig, vor dem der Schieber geparkt wird. Die gesamte Senkfront gleitet in den Boden. Die maximal realisierbare Fensterfläche betrage dem Unternehmen zufolge 25 m2. Dabei können Glasdicken bis zu 60 mm verbaut werden, auch Sicherheitsglas mit Durchschusshemmung sei möglich.

Bedienung und Funktion

Die Bedienung des Schiebefensters erfolgt am Fensterrahmen über einen Taster mit integrierter LED oder nach Absprache über andere Bedienarten. Das Betätigen löst die Entlüftung der Dichtung und die Entriegelung aus und umgekehrt. Im Außenbereich sind Zugangsoptionen wie Schlüsselschalter, Zahlencode, Fingerprint oder Badge verfügbar. Die Ansteuerung und Kontrolle des Schließzustands ist auch über Gebäudeleitsysteme oder mobile Geräte wie Smartphones und Tablets möglich.

Mehr zu den Eigenschaften des Senkfront-Systems erfahren Sie unter diesem Link.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung.