20. Juni 2022

Solargetriebene Vorbauelemente sorgen für Sonnen- und Wärmeschutz

Die solargetriebenen Vorbauelemente bieten nicht nur Vorteile bei der Montage. Foto: Lakal

Der Nachteil bei reinen Südlagen ist, dass sich die Räume im Sommer deutlich aufheizen. Abhilfe leisten moderne Rollladensysteme, die eine individuelle Beschattung ermöglichen. Und genau die kommen am Fontaneplatz in Cottbus zum Einsatz. In der Pro Seniore Residenz sind inzwischen alle 90 Süd-Fenster mit Vorbauelementen von Lakal versorgt.

Durch den verbauten Solarantrieb ging die Installation reibungslos von außen, ohne dass die Handwerker in die Zimmer der Bewohnerinnen und Bewohner mussten.  Vor rund fünf Jahren hatte eine Bewohnerin auf eigene Kosten ein Lakal Vorbauelement installieren lassen. Die Zufriedenheit und der absolut störungsfreie Betrieb haben die Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH (GWC) als Eigentümerin des Gebäudes überzeugt und auf Wunsch des Betreibers hat die Gesellschaft nun in die Komplettversorgung investiert. „Die Lösung mit dem solarbetriebenen Vorbauelement ist ideal für diese Anwendung“, erläutert Stefan Nicklas, Inhaber der Bauelemente Stefan Nicklas GmbH und ausführender Partner vor Ort in Cottbus. „Wir konnten alle Elemente vom Hubsteiger in die Laibung hinein installieren. Die Stromversorgung erfolgt direkt über das Solarmodul auf dem Kasten.“

Den ausführlichen Beitrag veröffentlichen wir in der Augustausgabe, die am 4. August erscheint.

Weitere Informationen zum Unternehmen Lakal erhalten Sie hier.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!