08.07.2016

Neuer Geschäftsführer für Maco Deutschland


Der österreichische Beschlaghersteller will auch weiterhin mit seinem bewährten Team den deutschen Markt ausbauen.

Neuer Geschäftsführer für Maco Deutschland
Fekke van Dijk ist neuer Geschäftsführer von Maco Deutschland in Schöllnach. Foto: Maco.


Fekke van Dijk verstärkt seit 1. Juli die Maco Beschläge GmbH in Schöllnach als Geschäftsführer und soll getreu der Neuausrichtung des österreichischen Beschlagherstellers dabei helfen, den wichtigen Markt Deutschland weiter auszubauen. Dabei setzt er auf das bewährte Maco-Team um den langjährigen Vertriebsleiter Helmut Lang, mit dem er diese Aufgabe gemeinsam bewältigen und neue Wege beschreiten will. Lang besitzt langjährige interne Erfahrung, sowie wertvolle Kunden- und Marktkenntnisse.

Mit Herrn van Dijks Expertise im Bereich der Türlösungen für den gewerblichen Bau will sich Maco darüber hinaus noch stärker im Geschäftsfeld Türe positionieren und neue Marktsegmente erschließen. „Mein Ziel ist, dass Maco für die Beschlag- und Zutrittslösungen im Türbereich ebenso bekannt wird, wie das heute bei den Fenstern der Fall ist", so Herr van Dijks Plan.

Van Dijk bringt für diese Position Branchen-Knowhow von Dorma mit. Dort war er zuletzt als Regional Managing Director für die Region „SwissBenelux" verantwortlich. Zu seinen Aufgaben zählten unter anderem die Zusammenführung von drei Länderorganisationen und ganz wesentlich der Wandel vom führenden Hersteller von Türschließern zum Anbieter von ganzheitlichen Premium-Sicherheitslösungen.

Um virtuell zu Maco zu gelangen, klicken Sie am besten hier.