07.10.2016

bb-Marktübersicht: Holz/(Alu)-Fenster und -Türen


Die aktuelle Fenstermode.

bb-Marktübersicht: Holz/(Alu)-Fenster und -Türen
Foto: actual GmbH.


Die Oktoberausgabe von bauelemente bau steht traditionell ganz im Zeichen des Holzfensters. Mit der aktualisierten Marktübersicht informieren wir unsere Leser über das aktuelle Angebot der führenden deutschen Hersteller im Bereich Holz- und Holz/Alu-Fenster und -Türen. Begleitet wird diese Marktübersicht wieder von einem Sonderteil, der sich mit den Maschinen und Anlagen, Werkzeugen und Lacken für die Holzfensterfertigung beschäftigt. Damit stellen wir neue Fertigungstechniken, Anlagenkonzepte, Werkzeugsysteme, Eckverbindungen bis hin zu Oberflächenbeschichtungen vor.

Dass auch die Gestaltung von Holz- und Holz/Alu-Elementen gewissen Moden unterworfen ist, werden Sie als aufmerksamer Leser der Marktübersicht schnell feststellen können. Aktuell sind betont kantige Konstruktionen mit klaren Linien, flächenbündige Elemente oder Konstruktionen mit verdecktem Flügel gefragt. Dies ist die Antwort der Fensterhersteller auf eine Architektur, die Anleihen beim Bauhaus nimmt und sich durch kubistische Formen, eine reduzierte Gestaltung und klare Linien auszeichnet.

Bei Hebe-Schiebe-Türen sind neben immer größeren Formaten bodentiefe Verglasungen und die Kombination mit Ganzglas-Ecken der Renner. Bei den Funktionalitäten stehen Sicherheit in Form von Einbruchhemmung und Komfort durch Barrierefreiheit und einfache Bedienung aktuell hoch im Kurs.

Neues Ungemach

Während die Hersteller von Holzfenstern in den letzten Jahren von immer wieder verschärften Wärmeschutzanforderungen auf Trab gehalten wurden, drohen ihnen jetzt von anderer Seite neue Unannehmlichkeiten. Wenn auch vorübergehend ausgesetzt, droht der der Branche dennoch mit dem Erlass der Bundesregierung zur Beschaffung von Holzprodukten aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung zusätzlicher bürokratischer Aufwand. Denn darin wird unter anderem die lückenlose COC-Zertifizierung (Chain of Custody) gefordert, sprich die lückenlose Rückverfolgbarkeit von Hölzern entlang der gesamten Lieferkette.

Mit dem neuen Präsidenten des Verbandes Fenster und Fassade und Geschäftsführer des Holzfensterherstellers Timm in Berlin, Detlef Timm, hat die Branche freilich einen prominenten Verbündeten in ihrem Bemühen um eine möglichst einfach handhabbare Lösung. Timm hat den Einsatz gegen den „überflüssigen Erlass" der Bundesregierung zu einer seiner wichtigsten Vorhaben in seiner Amtszeit gemacht.

Begeisterung verflogen?

Die anfängliche Begeisterung über die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten, die sich mit der CNC-Technik auch für die Entwicklung neuer Eckverbindung bieten, scheint etwas abgeflaut zu sein. Im Praxisbetrieb waren die versprochenen bzw. erwarteten Taktzeiten nicht immer erreichbar, hat sich die Ausführung der Verbindung als zu zeitaufwändig erwiesen. Für manch einen der Grund, wieder zur guten alten Schlitz-Zapfenverbindung zurück zu kehren. Dass es auch anders geht bzw. eine „Hybrid"-Lösung ebenfalls denkbar ist, zeigt die Anwenderreportage über die Schweizer Biene AG, die wir im Rahmen des Sonderteils zum Thema Maschinen und Anlagen zur Holzfensterfertigung publizieren.

Optimierungspotenzial

Bei der Besichtigung von Holzfensterproduktionen fällt unter anderem auf, was für einen hohen Zeit- und Fertigungsaufwand ein eher kleines Teil am Fenster wie die Glasleiste verursacht. Es lohnte sich daher über Konstruktionen nachzudenken, die ohne dieses aufwändige Detail auskommen. Gleiches gilt für die Holz-Alu-Fensterkonstruktionen, deren Aufpreis gegenüber dem Holzfenster noch immer bei mindestens 20 Prozent liegt. Mit verantwortlich dafür ist zeitlich aufwändige und in vielen Betrieben von einem großen Anteil an Handarbeit geprägte Rahmenfertigung bzw. Clipmontage. Gelänge es hier zu wesentlich rationelleren Lösungen zu kommen, dann wäre der Weg frei für den weiteren Ausbau der Marktanteile.

Kostenloser Download

Die Tabelle mit den technischen Daten der Holz/(Alu)-Fenster und -Türen der beteiligten Hersteller bieten wir Ihnen bei einem Klick auf den obigen Link als pdf-Datei zum kostenlosen Download an.