16.08.2018

Winkhaus vergibt die Lizenz für RC3


Winkhaus vergibt die Lizenz für RC3
Eine umfangreiche Prüfserie ist die Basis für die neue RC3- Lizenzlösung. Foto: Winkhaus.


Mit dem steigenden Sicherheitsbedürfnis wächst vielfach der Wunsch nach mehr Einbruchhemmung am Fenster. Dem möchten Fensterprofis gern gerecht werden. Deswegen ergänzt Winkhaus das bereits bewährte Lizenzprogramm „activPilot Systemprüfungen Einbruchhemmung" jetzt mit RC3 geprüften Lösungen.

Schulung ist Pflicht

„Die am PIV Velbert erreichten Prüfergebnisse haben wir zusammenfassend bewerten lassen und stellen sie nun Fensterbauern als „activPilot Systemprüfung RC3" im Lizenzverfahren zur Verfügung", erklärt Martin Laubrock, Leiter Kundencenter Fensterbeschläge von Winkhaus.

Voraussetzung für den Erhalt der Lizenz sind RC3-Schulungen von Winkhaus. Hier erfahren die Fensterprofis alles Notwendige für den Bau von einbruchhemmenden Fenstern und Fenstertüren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung.