29.10.2018

Führungswechsel bei tremco illbruck Central Europe


Führungswechsel bei tremco illbruck Central Europe
Klaus Bröker, Business Unit Director Central Europe bei tremco illbruck. Foto: tremco illbruck.


Bereits seit dem 5. Juni 2018 ist Klaus Bröker (48) neuer Business Unit Director Central Europe bei der tremco illbruck GmbH. Er folgt auf Stefan Weyer, der das Unternehmen im Dezember 2017 verlassen hat.

Aufgrund seines Werdegangs sei Bröker die ideale Besetzung für diese Position. Der Wirtschaftsingenieur war zuletzt Vertriebsdirektor in der Xella Group. Zuvor durchlief der gebürtige Westfale verschiedene leitende Positionen bei Schüco und Winkhaus. In seiner neuen Funktion als Geschäftsführer der Business Unit Central Europe verantwortet Bröker Vertrieb, Marketing, Produktmanagement und Logistik. Er berichtet direkt an Reiner Eisenhut, CEO & Managing Director der tremco illbruck Group GmbH. „Wir freuen uns sehr, dass Klaus Bröker mit seiner internationalen Erfahrung nun das Ruder für Central Europe übernimmt", so Eisenhut und fügt an. „Er kennt unsere Branche sowie deren Besonderheiten gut und hat einen breiten internationalen, industriellen Hintergrund mit Erfahrungen aus aufstrebenden Märkten."

Den Kunden im Fokus

Nach seiner Einarbeitungszeit hat Klaus Bröker bereits erste strategische Schwerpunkte gesetzt. „Für die kommenden Monate liegt unser Fokus auf Lösungen für Fenster und Brandschutz. Mein erklärtes Ziel ist, dass wir uns auf dem deutschen Markt, aber auch international deutlicher breiter aufstellen und die Marktbearbeitung spezifischer ausrichten. Dabei müssen wir den Kunden noch besser verstehen; gemeinsam mit unserer Vertriebsmannschaft, denn der Außendienst bleibt der wichtigste Weg zum Kunden", erklärt Bröker.

Auf die Homepage von tremco illbruck gelangen Sie über diesen Link.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!