14.05.2019

bb Messe Highlights: Ligna 2019


bb Messe Highlights: Ligna 2019
Foto: Deutsche Messe, Hannover.


Sie sind auf der Ligna 2019 in Hannover, um sich über die Neuheiten im Bereich Fensterfertigung und Holzbearbeitung sowie dem Zubehör zu informieren? Damit Sie Ihren Messerundgang vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen können, informieren wir Sie im Vorfeld der Messe mit kurzen Notizen zu den wichtigsten Neuheiten mit Angabe des jeweiligen Standortes. Detaillierte Informationen finden Sie zudem in gewohnter Manier in der ausführlichen Messevorberichterstattung, die wir in der Printausgabe im Mai 2019 veröffentlicht haben. So wissen Sie, bei welchen Ausstellern Sie unbedingt vorbei schauen sollten.


Adler: Holz in natürlicher Schönheit

Adler - Ligna 2019 Vorschau
Mit Adler Aquawood Nativa wirken Holz-Alu-Fenster wie unbeschichtet. Foto: Adler.

In Hannover wird der österreichische Lackhersteller Adler Beschichtungen für den Holzbau über Fenster bis hin zu Möbeln vorstellen. Rund ums Haus hat Adler auf der Messe alles im Gepäck, was über klassische Holzbeschichtung hinausgeht: vom selbstheilenden Fensterlack bis zur ultramatten Fassadenlasur, von der Cradle2Cradle-zertifizierten Ökobeschichtung Lignovit Terra bis zur natürlichen Fensterbeschichtung Aquawood Nativa. Eine Neuheit, die über die üblichen Grenzen des Holz-Universums hinausgeht, ist die neue Innolux-Palette von Adler. Adler finden Sie in Halle 16 am Standplatz B21.



AkzoNobel: Fenster- und Türenbeschichtungen der neuen Generation

AkzoNobel - Ligna 2019 Vorschau
Unter dem Motto „in touch with the future" präsentiert AkzoNobel Neuheiten der beiden Marken Zweihorn und Sikkens Wood Coatings sowie Produktionslösungen der Bereiche AkzoNobel Finishes und Adhesives. Foto: Akzo Nobel Hilden GmbH.

Der Bereich Wood Coatings des holländischen AkzoNobel Konzerns präsentiert in Hannover ein großes Portfolio an neuen Lösungen für die holzverarbeitende Industrie und das Handwerk. Darunter auch eine neue Generation von Fenster- und Türenbeschichtungen. Beschichtungen für den Außenbereich bietet AkzoNobel unter der Marke Sikkens Wood Coatings an. Den Entwicklungslaboren ist es mit der neuen Generation von Fenster- und Türenbeschichtungen gelungen, Ästhetik und Beanspruchung zu kombinieren. So entstanden möbelähnliche Oberflächen, die aber auch langjährige Tests bezüglich ihrer Witterungsbeständigkeit unter extremen Bedingungen bestehen. AkzoNobel finden Sie in Halle 17 am Standplatz D65.


Al-Ko: Mobile Absauglösungen

Al-Ko - Ligna 2019 Vorschau
Mit der Baureihe Al-Ko Power Unit bietet das Unternehmen mobile Absauglösungen in drei Leistungsklassen. Foto: Al-Ko.

Auf der Ligna präsentiert die Al-Ko Absaugtechnik den Kunden und Messebesuchern ein neues, innovatives Gerät. Ob trockene Stäube, Späne oder pulverförmige Materialien, der für die Atex Zone 21 zugelassene, neuartige Füllstandsensor Al-Ko ALC 21 garantiert eine kontinuierliche und zuverlässige Überwachung des Füllstandes. Die Messung erfolgt berührungslos. Bei maximalem Füllstand sendet das kompakte Messgerät ein Signal an die Steuerung, welche die Absauganlage automatisch abschaltet. Der Füllstandsensor und das Staubschott sind Features für die mobilen Reinluftentstauber der Baureihe Al-Ko Power Unit. Al-Ko finden Sie in Halle 12 am Standplatz D15.


Erstmals als Altendorf Group

Altendorf Group - Ligna 2019 Vorschau
Die Altendorf Group möchte weltweit Partner des Handwerks für das Sägen, Bekanten, Fräsen und Bohren sein. Grafik: Altendorf.

Auf der diesjährigen Ligna präsentiert sich die Altendorf Group erstmals einem internationalen Messepublikum. Gemeinschaftlich werden am Messestand die Formatkreissägen der Marke Altendorf sowie die Hebrock Kantenanleim-Maschinen zu sehen sein. Das Maschinen-Design der Kantenanleimer wurde dem der Altendorf F 45 Formatkreissägen angeglichen. Darüber hinaus werden die übergeordneten Themen Digitalisierung für das Handwerk und Arbeitssicherheit einen breiten Raum einnehmen. Ein wesentliches Ziel der Altendorf Group ist es, Zukunftsthemen des Handwerks zu besetzen und als Impulsgeber voranzutreiben. Altendorf finden Sie in Halle 12 am Standplatz D16.


Biesse stellt neue Strategie vor

Biesse - Ligna 2019 Vorschau
Der neue Biesse-Campus in Nersingen. Foto: Biesse.

Nach jahrelangen Investitionen in Technologien und Dienstleistungen stellt Biesse nun seine neue Geschäftsstrategie vor. Diese soll den Menschen bei jeglicher Art der Maschinenentwicklung in den Mittelpunkt stellen und die Beziehung zwischen Mensch und Roboter stärken. Auf dem 6.000 Quadratmeter großen Messestand von Biesse werden darüber hinaus drei automatisierte Prozesslösungen zu sehen sein, die den Weg vom Rohstoff bis zum Endprodukt zeigen. Das Unternehmen zeigt ebenfalls mehrere integrierte Produktionslinien und diverse Roboterzellen. Biesse finden Sie aufgrund der Standgröße an mehreren Standplätzen in Halle 11.



Bundesverband ProHolzfenster (BPH) berät Planer und Entscheider

Bundesverband ProHolzfenster - Ligna 2019 Vorschau
Nachwachsende Rohstoffe sind gefragt, wenn es um Ressourcen- und Klimaschutz geht. Planer und Entscheider erhalten beim BPH fundierte Beratung zu Holz- und Holz-Alufenstern. Foto: BPH / Schillinger.

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) ist auf der Ligna als Mitaussteller am großen NRW-Gemeinschaftsstand vertreten. Vom 27. bis 31. Mai geht es unter dem Motto „Making more out of Wood" unter anderem um die Möglichkeiten des modernen Holzbaus. Der Fokus wird dort verstärkt auf der Beratung rund um das Holz-/Holz-Alufenster liegen. Bauplaner, Architekten und sonstige Bauverantwortliche und Entscheider können sich bei den Experten fundierte, neutrale Informationen holen, die das Thema gewerkeübergreifend und ganzheitlich angehen: von Bauphysik bis Konstruktion, von Beschichtung bis Holzarten. Den BPH finden Sie im Erdgeschoss des Pavillions P35 am Standplatz A01.


Bürkle präsentiert Spritzlackiermaschine

Bürkle - Ligna 2019 Vorschau
Direkt an der Spritzlackiermaschine platziert: Die Farbschnellwechselsysteme mit drei Kreisläufen und bis zu 14 eingerüsteten Farben. Der Farbwechsel läuft automatisch auf Anforderung aus dem jeweiligen Datensatz ab. Foto: Bürkle.

„Bevor wir mit dem automatischen Lackieren angefangen haben, hatte ich vom Spritzlackieren genauso viel Ahnung wie vom Synchronschwimmen", sagt Remo Albisser, Leiter des Maschinenparks des Schweizer Türenherstellers Riwag Türen AG. Patrick Ade, verantwortlicher Verkaufsleiter der Robert Bürkle GmbH, mag diese Aussage. Er hat sie während der Projekt- und Installationsphase der von Bürkle speziell für Riwag konzipierten Spritzlackier-Anlage immer wieder gehört. „Es mag ein wenig seltsam klingen, es gibt aber durchaus Gemeinsamkeiten", sagt Ade. Der Durchlauf der Türen durch die Spritzlackieranlage ist sehr komplex, der Bewegungsablauf beim Schwimmen ebenfalls. Diese Maschine bringt Bürkle auch nach Hannover mit. Bürkle finden Sie in Halle 17 am Standplatz F19.


dühspohl: Umrüsten in fünf Minuten

düspohl - Ligna 2019 Vorschau
Die automatisierte Ummantelungsmaschine RoboWrap von düspohl macht eine Umrüstung innerhalb von fünf Minuten möglich. Foto: düspohl.

In vielen Betrieben, die sich mit der Ummantelung von Profilen befassen, wird mehr Zeit für Umrüstprozesse als für den eigentlichen Ummantelungsprozess verwendet. Die Profilumrüstung nimmt bei herkömmlichen Maschinen im Durchschnitt eineinhalb Stunden in Anspruch, das ist zeitaufwändig und erfordert Übung und Erfahrung. Zur Ligna wird düspohl ein Automatisierungskonzept vorstellen, das 35 Knickarmroboter verwendet und so den Anwender in die Lage versetzt, die Rüstzeiten auf fünf Minuten zu verkürzen. Für die nahe Zukunft plant düspohl, die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz auszuloten. So soll die Maschine lernen, aus von Hand vorgenommenen Korrekturen und Verbesserungen Algorithmen zu abstrahieren. düspohl finden Sie in Halle 17 am Standplatz F45.


Felder: Damit kein Blut mehr fließt

Felder - Ligna 2019 Vorschau
Eine schnelle Bewegung in Richtung Säge löst die blitzschnelle Absenkung des Sägeblattes unter den Tisch aus. Foto: Felder.

Unfälle an der Formatkreissäge sind an der Tagesordnung. Die Felder-Gruppe hat daher mit dem PCS® - Preventive Contact System - eine Sicherheitseinrichtung für ihre Formatkreissäge kappa 550 entwickelt, die in der Lage ist, schwere Unfälle sicher zu verhindern. Nach Erkennung der Unfallgefahr löst das Preventive Contact System in Lichtgeschwindigkeit die Versenkung des Sägeblattes unter den Kreissägetisch aus. Die auf dem elektro-magnetischen Abstoßprinzip basierende Funktionsweise ermöglicht eine bisher unerreichte, extrem kurze Reaktionszeit von wenigen Millisekunden. Die Sicherheitsabsenkung erfolgt beschädigungs- und kostenfrei. Auf Knopfdruck ist die Formatsäge wieder einsatzbereit. Felder finden Sie in Halle 13 am Standplatz C68.


Holz-Her: Automatisierung mit hohem Kundennutzen

Holz-Her - Ligna 2019 Vorschau
Die Evolution 7405 4mat mit dem neuen Türenpaket Doors Ready ermöglicht die komplette Bearbeitung von Türblättern. Foto: Holz-Her.

Holz-Her hat sich von Beginn an zum Ziel gesetzt, den Fokus auf hohe Transparenz der Produktionsabläufe sowie auf besonders einfache Bedienung der neuen Anwendungen zu legen. Plug and play steht im Lastenheft bei allen neuen Entwicklungen ganz oben. Den Beweis, dass dies möglich ist, möchte Holz-Her mit seinen Lösungen und Produkten auf der Ligna 2019 mit Live-Vorführungen antreten. Neu ist das Türenpaket Doors Ready bei der Evolution 7405 4mat. Es besteht aus einem speziell entwickelten Winkelgetriebe für Schlosskästen und einem Schlosskastenfräser. Das Paket ermöglicht die komplette Bearbeitung von Türblättern bis zu 70 mm Dicke. Holz-Her finden Sie in Halle 27 am Standplatz D66.


Homag entwickelt neues Klebetechnik-Verfahren für Verbundfenster

Homag - Ligna 2019 Vorschau
Ausgehobelte Rohkantel mit der Klebebandapplikation mit tesa® ACXplus. Foto: Homag Group AG.

Die komplette Halle 14 befüllt Homag mit Maschinen, Software und technischen Neuheiten für die Holzbearbeitung - allesamt live in Aktion. Auf über 5.000 Quadratmeter Standfläche sollen sich sowohl kleine Handwerksunternehmen, als auch große Industriebetriebe zuhause fühlen. Klebesysteme rücken aufgrund der aktuellen Anforderungen an Optik und Einbruchschutz immer weiter in den Fokus. Für Homag ein guter Grund, eine einfache und prozesssichere Fertigungslösung für den Fenstermarkt zu entwickeln. Bei der Entwicklung des Verfahrens arbeitete Homag mit tesa zusammen. Den Kern des neuen Verfahrens bildet eine integrierte Klebebandapplikation mit tesa® ACXplus - ein Klebeband, das bereits nach dem Hobeln in den Fensterrahmen eingebracht wird. Homag finden Sie in Halle 14 am Standplatz G02.


Klaes forciert den Ausbau der Digitalisierung

Klaes - Ligna 2019 Vorschau
Die Klaes 3D-Konstruktion wird einfach an ein Haus gestellt und kann aus allen Blickwinkeln betrachtet werden. Foto: Klaes.

Das Softwarehaus Klaes kommt mit einem breiten Lösungsspektrum nach Hannover, um seinen Kunden die Digitalisierung in allen Unternehmensbereichen zu ermöglichen. Mit den Lösungen wird dafür gesorgt, dass die Bauelemente und deren Komponenten effizient in einen gemeinsamen Workflow gebracht werden können. Die Highlights auf der Ligna 2019 werden sein: Klaes 3D mit einer Augmented Reality Lösung für die Live-Präsentation und der Connector zu der Fensteraufmaß-App Siebert Scale. Klaes finden Sie in Halle 27 am Standplatz D67.



Leitz: Neues Kapitel der ProfilCut-Familie

Leitz - Ligna 2019 Vorschau
Eine gleichbleibend hohe Qualität und Leistungsfähigkeit der Werkzeuge stehen bei der Flatrate für den Werkzeugservice im Fokus. Foto: Leitz.

Unter dem Motto ‚Lösungen in neuen Dimensionen‘ reist Leitz 2019 auf das Hannoveraner Messegelände. Speziell für die Fensterbaubranche oder auch für Betriebe, die Massivholz, Kunststoff oder MDF-Platten bearbeiten, entwickelte Leitz die beiden jüngsten ProfilCut-Familienmitglieder unter dem Namen ProfilCut Q Plus und ProfilCut Q Premium Plus mit nachschärfbaren, durchmesser- und profilkonstanten Schneiden. Ansporn für diese Neuentwicklungen waren die Fertigungskosten durch den Einsatz von Einwegmessern beim Profilieren. Aufgrund der hohen Drehzahlen können große Mengen an Material schnell und sauber bearbeitet werden. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Effizienz des Systems, das durch seine Durchmessertreue nach dem Schärfen Einstell- und Rüstzeiten deutlich minimiert. Leitz finden Sie in Halle 15 am Standplatz F16.


Martin: Die Alternative für den Zwischenschliff

Martin - Ligna 2019 Vorschau
Die Formatkreissägen von Martin werden sich in Hannover in neuem Design präsentieren. Foto: Martin.

Auf mehr als 400 Quadratmetern Standfläche wird der bayerische Maschinenbauer Martin sein vollständiges Sortiment an Formatkreissägen, Schwenk- und Starrfräsen, Dicken- und Abrichthobelmaschinen sowie die Q-Fin, die Spezialschleifmaschine für Fensterkanteln, präsentieren. Das Highlight dieser Ligna wird das neue Design der kompletten Formatkreissägenlinie sein. Für Fensterbauer hat Martin vor Jahren schon eine neue Lösung für den Zwischenschliff entwickelt. Das Verfahren Quality Finishing setzt genau dort an. An mit Q-Fin vorbereiteten Flächen entfallen der Zwischenschliff und das damit verbundene Handling nahezu vollständig. Martin finden Sie in Halle 12 am Standplatz E30.


SCM: Interaktion von Mensch und Maschine

SCM - Ligna 2019 Vorschau
Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine steht auf dem Messestand der SCM Group im Vordergrund. Foto: SCM Group.

„Mit der Smart&Human Factory stellen wir ein Konzept vor, das die Unternehmen bei ihrer Produktion unterstützt und sie bei den neuen Anforderungen der Industrie 4.0 begleitet. Die neuen Fertigungstrends, die im Fokus der nächsten Ausgabe der Ligna stehen, führen zu einer immer größer werdenden Schere zwischen den hochgradig automatisierten Betrieben und denen, die weniger automatisierte Technik einsetzen. Die Mission von SCM ist es, den Partnerbetrieben zu helfen, eine machbare, korrekte und erfolgreiche Richtung einzuschlagen, indem das Unternehmen ein neues Modell für die Interaktion zwischen Maschine, industrieller Robotik, logistischer Verfahrenstechnik am Boden und Software anbietet", erklärt der Leiter des Geschäftsbereichs SCM, Luigi De Vito. Die SCM Group finden Sie aufgrund der Standgröße an mehreren Standplätzen in Halle 13.


Siebert Scale: Vom digitalen Aufmaß in die Fensterbau-Software

Siebert Scale - Ligna 2019 Vorschau
Mit Siebert Scale werden Fenster via iPad und Lasermessgerät mobil aufgemessen. Maßstabsgetreue Schnitte sind besonders anschaulich. Foto: WinWorker.

Mit der iPad-App von Siebert Scale und einem Laserdistanzmessgerät werden alle Maße digital erfasst und die Werte sofort fehlerfrei in die App übertragen. Jedes Bauelement kann einem exakten Einbauort auf der Baustelle zugeordnet werden. Die erfassten Bauelemente werden in der Fensterliste übersichtlich dargestellt: Elemente, die im gleichen Geschoss und Bereich liegen, werden gruppiert aufgeführt. Bei der späteren Montage ist das hilfreich, da jedes Bauelement sofort dahin gelangt, wo es auch hingehört. Für jedes Bauelement existiert außerdem die maßstabsgetreue Darstellung eines horizontalen und eines vertikalen Schnitts. Der Siebert Scale Klaes Connector wird auf der Ligna bei Siebert Scale (Sander + Partner GmbH) in Halle 27 am Standplatz K57 und bei Klaes in Halle 27 am Standplatz D67 vorgestellt.


Weinig wächst deutlich

Weinig - Ligna 2019 Vorschau
Grenzenlose Optionen in punkto Fenstersysteme verspricht Weinig bei der Conturex Artis. Foto: Weinig.

Unter dem Motto ‚Think Weinig‘ stellt das Unternehmen aus Tauberbischofsheim über 50 Exponate auf dem 5.000 Quadratmeter großen Stand aus. Darunter sind eine Fülle von Neuheiten und Weiterentwicklungen. Die Breite der ausgestellten Lösungen reicht über die gesamte Wertschöpfungskette und soll sowohl das Handwerk als auch die Industrie ansprechen. Besonderes Highlight des Standes ist eine komplexe Fertigungslinie, in die sämtliche Kompetenzbereiche der Weinig AG direkt oder indirekt integriert sind. Alle Maschinen und Anlagen werden live in Aktion vorgeführt. Eine der Neuheiten ist der Conturex Artis. Mit einer Kapazität ab sieben Fenstereinheiten pro Schicht ist der Artis unterhalb der bisherigen Einstiegsmaschine Conturex angesiedelt. Highlight ist das zum Patent angemeldete Umspannverfahren RePos easy. Es ermöglicht die variable Teile-Spannung sowie das automatische Verschieben der Werkstücke in der Maschine. Weinig finden Sie aufgrund der Standgröße an mehreren Standplätzen in Halle 27.


Zuani: Neue Form der Fertigung

Zuani - Ligna 2019 Vorschau
TWT-Style ist hinsichtlich seines Fertigungsverfahrens neuartig. Foto: TWT / Zuani.

TWT S.r.l. mit Sitz in Rovereto (Italien) stellt gemeinsam mit seiner deutschen Niederlassung Zuani Deutschland GmbH ihre Neuigkeiten auf der Ligna in Hannover aus. TWT-Style wurde in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe innerhalb der TWT Gruppe unter Leitung von Martin Rauscher, Geschäftsführer bei Zuani Deutschland, entwickelt und auf der Fensterbau Frontale 2018 als Konzeptstudie erstmalig einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Zur Ligna ist diese neue Form der Fertigung live bei verschiedenen Maschinenherstellern als auch auf dem TWT-Stand zu besichtigen. „TWT Style - so der Name des Systems - ist hinsichtlich seines Fertigungsverfahrens als auch seiner Ausrichtung an den Marktanforderungen völlig neuartig, und kann dadurch die Stärken des Holzfensters wieder in den Vordergrund stellen", so Rauscher. Zuani Deutschland und TWT finden Sie in Halle 27 am Standplatz K32.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!