11.06.2019

Salamander baut weiter aus


Salamander baut weiter aus
Der polnische Salamander-Produktionsstandort in Włocławek vergrößert seine Logistikfläche um rund 47.500 Quadratmeter. Foto: Salamander.


Im Zuge des starken Unternehmenswachstums investiert die eigentümergeführte Salamander Industrie-Produkte GmbH, Systemgeber und Hersteller von hochenergiesparenden Fenstersystemen aus Kunststoff, weiter in den Entwicklungsstandort Włocławek/Polen. Im Rahmen der Wachstumsstrategie erwarb Salamander über 50.000 Quadratmeter für die Standorterweiterung und treibt damit den Werksausbau aktiv voran.

Der Grundstückskauf ermöglicht den Bau neuer Produktions- und Logistikhallen zur Profilkonfektionierung sowie die Erweiterung des Außenlagers. „Es erfüllt uns mit Stolz, dass das Werk in Polen einen derart hohen Stellenwert für Salamander besitzt und für die gesamte Unternehmensgruppe an großer strategischer Bedeutung gewinnt", freut sich René Eckel, Board Member von SWDS Polen.

„Die Investitionsstrategie in Polen als auch an allen anderen Salamander Standorten trägt dazu bei, im wettbewerbsintensiven Markt leistungsfähig aufgestellt zu sein und das Wachstum der Unternehmensgruppe nachhaltig zu steigern.", so Götz Schmiedeknecht, CEO der Salamander Gruppe. Bereits im letzten Jahr erweiterte Salamander in Włocławek Produktionskapazitäten mit neuen Extrusionsanlagen mit einer Kapazität von zusätzlich über 30.000 Jahres-Tonnen. Die Gesamtfläche der Firma beträgt nun rund 160.000 Quadratmeter.

Auf die Homepage des Systemgebers gelangen Sie über diesen Link.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!