17. Dezember 2018

Anregungen und Anforderungen der Kunden umgesetzt

Teckentrups Tür- und Torkonfigurator im Praxistest.

Bei der Auswahl der Komponenten und Zubehör wird der Nutzer geführt, so dass nichts vergessen werden kann. Screenshot: Teckentrup.

Der Erstellung von Angeboten für Türe und Tore ist angesichts der Fülle an Möglichkeiten, die aus den wählbaren Funktions- und Ausstattungsvarianten resultieren, eine anspruchsvolle und zeitlich aufwändige Tätigkeit. Dem Wunsch seiner Kunden entsprechend, hat der Tür- und Torhersteller Teckentrup daher mit TEO „Teckentrup Einfach Online" einen Online-Konfigurator entwickelt, der für mehr Geschwindigkeit und Sicherheit bei der Erstellung von Angeboten und Aufträgen sorgt.

Die mitlaufende Plausibilitätsprüfung gibt dem Anwender die nötige Sicherheit, die Preisermittlung auf der Basis hinterlegter Rabatte versetzt ihn in die Lage, dem Kunden unmittelbar nach der Konfiguration ein verbindliches Angebot machen zu können. Nachdem sich TEO in der „Einführungstestphase" im Echtbetrieb bei den Kunden bewährt, wird die Software auf der BAU offiziell vorgestellt und dann allen Kunden zur Verfügung stehen. Wie sich der Konfigurator in der Praxis bewährt, darüber sprachen wir mit zwei Kunden von Teckentrup, die ihn bereits nutzen.

Im Entwicklungsprozess eingebunden

Um seinen Kunden eine Lösung zu bieten, die deren Erwartungen und Arbeitsweise bestmöglich entspricht, setzt das Unternehmen bei der Entwicklung von TEO auf das Prinzip „Co-Creation". Sprich die Kunden werden in den Entwicklungsprozess maßgeblich eingebunden. Schon sehr früh wurde ein erster Prototyp des Konfigurators mit ausgewählten Kunden diskutiert, um die Sicherheit zu gewinnen, auf dem richtigen Weg zu sein. „Den befragten Kunden lag damals besonders daran, dass wir die individuellen Rabatte gleich berücksichtigen, die Vorgangsverwaltung im Sinne späterer Änderungen flexibel halten und auch eine technische Zeichnung mit allen wichtigen Daten zum Ausdruck anbieten können", berichtet Tammo Krauss, Mitglied des Teams, das TEO entwickelt hat.

Schnell zum gesuchten Produkt

Damit der Anwender möglichst schnell, die von ihm benötigte Tür oder das vom Kunden gewünschte Tor findet, stellt ihm Teckentrup mit dem Konfigurator eine ganze Reihe von Filtermöglichkeiten zur Verfügung. Bei den Türen kann beispielsweise nach technischen Merkmalen wie DIN-Richtung, Rauch-, Brand-, Einbruch- und/oder Schallschutz sowie Stärke des Türblatts gesucht und gefiltert werden. Der versierte Nutzer kommt freilich auch mit der Auswahl der ihm bekannten Produktbezeichnung direkt ans Ziel.

Mehr dazu sowie die beiden Interviews mit den Kunden von Teckentrup lesen Sie in der kommenden Ausgabe von bauelemente bau, welche am 3. Januar erscheinen wird.

Die Homepage von Teckentrup steuern Sie am besten über diesen Link an.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

29. September 2023

Seit 30 Jahren kontinuierliche Qualität mit RAL-Gütezeichen

Helmut Meeth® feiert stolz das 30-jährige Jubiläum seiner Zertifizierung mit dem RAL-Gütezeichen für Kunststoff-Haustüren. Bereits im Jahr 1993 wurde das Gütezeichen erworben, und seitdem hat das Fensterbau-Unternehmen in …

9. November 2023

Der Lieferanten Oscar der FLG geht zum zweiten Mal an Adler

Im Rahmen einer Feierstunde haben die in der Fenster-Leistungsgemeinschaft GmbH FLG zusammengeschlossenen 19 Fensterbau-Unternehmen zum zweiten Mal nach 2017 den Lieferanten-Oscar an den österreichischen Lackhersteller Adler verliehen. Damit würdigten …

11. Oktober 2023

AGC Interpane launcht neues Sonnenschutzglas

Mit den steigenden Erfordernissen beim sommerlichen Hitzeschutz richtet AGC Interpane seine dreifach silberschichteten Sonnenschutzgläser auf bestmögliche Anwendbarkeit beim Weiterverarbeiter aus. Ein Beispiel ist das neue und hochselektive …

zur Übersicht

Newsletter