12. März 2019

Komplett ausgebucht

bb-Rückblende: Bayerischer Fenstertag 2019

Auch in diesem Jahr war der Bayrische Fenstertag wieder gut besucht. Foto: Fachverband Schreinerhandwerk Bayern.

Der alljährliche Branchentreff der Fensterbauer - der Bayerische Fenstertag 2019 des Fachverbands Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern) - in Feuchtwangen war mit rund 140 Teilnehmern wieder ausgebucht. Der Vorsitzende der Fachgemeinschaft Fenster und Fassade, Peter Arlt, begrüßte die Teilnehmer zur einem umfassenden Vortragsprogramm mit aktuellen Themen rund um neue Technologien, Normen und rechtliche Rahmenbedingungen.

Normen und deren Einhaltung

Der Bayerische Fenstertag startete schon traditionell mit einem Überblick über die Neuerungen bei Normen und Vorschriften. Dipl. Ing. (FH) Ralf Spiekers, technischer Berater des Bundesverbands Tischler Schreiner Deutschland, informierte die Teilnehmer über die Entwicklungen bei der DIN 18008, die seit letztem Jahr bei der kontrovers diskutierten Novellierung erfolgten. Neben dieser Thematik erläuterte Spiekers die neue Energieeinsparverordnung (EnEV), die für Neubauten ab 2021 gilt.

Barrieren und Gefahren am Boden, Denkfehler im System?

Dipl. Ing. (FH) Ulrike Jocham, Architektin und Bausachverständige, erläuterte die Entwicklung der Nullschwelle und unterstrich hierbei die Forderung nach einem flächendeckenden Einbau im Bereich des barrierefreien Bauens. Hier bestehe aufgrund des demografischen Wandels dringender Handlungsbedarf. Die rechtliche Verbindlichkeit ist in den Bauordnungen der Länder verankert.

Digitalisierung - Segen oder Fluch?

Die Digitalisierung ist auch im Handwerk nicht mehr wegzudiskutieren. Dipl. Ing. (FH) Mirko Reich, technischer Berater des FSH Bayern, zeigte die Notwendigkeit auf, sich bei dieser Innovation von der traditionellen rein maschinenorientierten Sichtweise zu lösen. In Betrieben muss zukünftig der innerbetriebliche Informationsfluss, speziell in der Arbeitsvorbereitung, in den Vordergrund treten.

Den kompletten Bericht zum Bayrischen Fenstertag 2019 lesen Sie in der kommenden Ausgabe von bauelemente bau, welche am 4. April erscheinen wird.

Weitere Veranstaltungen der Schreinerakademie finden Sie unter diesem Link.

Die Homepage des Fachverbandes Schreinerhandwerk Bayern rufen Sie am besten über diesen Link auf.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

9. Oktober 2023

Recyclingmenge bei PVC-Altfenstern wächst erneut

Die Rewindo GmbH Fenster Recycling Service, Bonn, meldet für 2022 trotz schwacher Baukonjunktur erneut einen leichten Anstieg der Recyclingmenge bei PVC-Altfenstern und verwandten Produkten. Gegenüber dem Vorjahr mit 42.463 Tonnen erfolgte ein Zuwachs …

27. März 2024

„Wir brauchen Klarheit, Offenheit und Planbarkeit“

Traditionell lädt die Internorm International GmbH Anfang März zum Jahrespressegespräch, um die Fachpresse über den Verlauf des zurückliegenden Geschäftsjahres zu berichten. Auf Grund der schwierigen Rahmenbedingungen in einer Reihe …

4. Juli 2024

VFF lädt zur Fachtagung Marketing und Vertrieb

Die Krise der Baubranche stellt auch die Fenster-, Türen- und Fassadenhersteller vor vertriebliche Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welche Marketingmaßnahmen den Unternehmen in dieser kritischen wirtschaftlichen Lage …

zur Übersicht

Newsletter