9. August 2019

bb-Serie: Messeerfolg ist planbar!

Teil 5: Besuchereinladung und Marketingmaßnahmen ? Sie müssen Flagge zeigen!

Eine Mailingaktion kann nur ein Teil einer mehrstufigen Einladungskampagne sein. Grafik: Muhammad Ribkhan / Pixabay.

Bei Messen wie der Fensterbau Frontale mit über 800 Ausstellern ist es kein leichtes, von der gewünschten Zielgruppe auch wirklich wahrgenommen zu werden. Wer an einer Messe teilnimmt, ohne zuvor seine Kunden und potentielle Geschäftspartner darauf hinzuweisen und einzuladen, darf sich nicht wundern, wenn die Besucherfrequenz auf dem Messestand hinter den Erwartungen zurückbleibt. In diesem Teil unserer Serie erläutern wir Ihnen, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, damit Ihnen das nicht passieren kann.

Denken Sie schon beizeiten daran, Ihre Kunden und Unternehmen, die Sie für eine Zusammenarbeit gewinnen möchten, einzuladen. Setzen Sie dabei auf eine mehrstufige Kampagne. Neben dem Hinweis zum Messeauftritt auf Ihrer Internetseite und in den Sozialen Medien können Sie mit einem Newsletter eröffnen, später mit einem Einladungsschreiben nachlegen. Parallel dazu sollte Ihr Außendienst seine Besuche bei den Kunden auch dazu nutzen, auf die Messe einzuladen. Damit wird die größtmögliche Verbindlichkeit hergestellt. Gut ist freilich, wenn er dann auf die zu erwartende Frage „Was gibt´s Neues?" schon etwas Konkretes sagen kann.

Viele Besucher entscheiden sich erst kurz vor der Messe, ob sie teilnehmen. Die digitalen Medien sind ideal, um in dieser Phase noch einmal an Ihren Auftritt zu erinnern. Wichtig bei alledem: Die einzelnen Maßnahmen sollten nicht nur aufeinander abgestimmt sein, es sollte bei allen Aktionen immer die Corporate Identity gewahrt bleiben.

Den roten Teppich ausrollen

Erleichtern können Sie den Entschluss für einen Besuch der Messe durch das Angebot kostenloser Eintrittskarten beziehungsweise von Gutscheinen. Manch einer wird auch dankbar dafür sein, wenn Sie ihn bei der Anreise mit Informationen zur Messe, Möglichkeiten der Unterbringung, zur Anfahrt mit dem Auto sowie öffentlichen Verkehrsmitteln unterstützen.

Den kompletten Teil 5 lesen Sie auf der Seite 14 in der August-Ausgabe von bauelemente bau.

 

 

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

23. Oktober 2023

Der Energiesparrechner von Kömmerling

Seit September ist der neue Energiesparrechner von Kömmerling als hilfreiches Marketing- und Verkaufstool verfügbar. Fensterbauunternehmen haben damit ein wertvolles Instrument, in der aktuellen Marktphase neue Kunden zu gewinnen und das …

14. September 2023

„Die Digitalisierung ist in der Branche angekommen“

Die 3E Datentechnik GmbH mit Sitz in Oberkochen bei Aalen blickt in diesem Jahr auf stolze 30 Jahre ihres Bestehens zurück und feiert damit ein bedeutendes Firmenjubiläum. Im Interview mit den Geschäftsführern Gerhard und Moritz Ebert sprachen …

9. Oktober 2023

Gealans Werkzeugbau gehört zu den Besten

Der interne Werkzeugbau des Kunststoffsystemgebers hat es beim renommierten Wettbewerb „Excellence in Production“ bis ins Finale und unter die Top 3 seiner Kategorie geschafft. Dort misst man sich nun auf Augenhöhe mit dem Automobilbauer …

zur Übersicht


Newsletter