21. Dezember 2012

?...den Wünschen nach schmaleren Ansichtsbreiten kommen wir entgegen?

BB-Interview mit Dr. Werner Wagner(rechts) und Matthias Dick von der Sika AG

Die glasstec in Düsseldorf war für die Sika AG aus der Schweiz ein willkommener Premierenplatz für ihre neue Produkte, insbesondere, wenn es um die Verklebung von SG-Fassaden geht. Insofern bietet jetzt die BAU eine hervorragende Plattform, um dieses Thema mit Praktikern und Anwendern zu diskutieren; aber auch für den Randverbund von Isoliergläsern und damit einhergehend mit der Scheibenverklebung gibt es neue interessante Ansätze.

Zu beiden Themen interviewte unser Mitarbeiter Jörg Pfäffinger Dr. Werner Wagner, Sika Head Marketing Facade Systems sowie Matthias Dick, Sika Marketing Manager Fenestration.

Das ausführliche Interview lesen Sie in der nächsten Ausgabe von Bauelemente Bau, die am 7.Januar auf den Markt kommt.

Darüber hinaus werden wir in der Februarausgabe über das Fensterbauunternehmen Schillinger berichten, das schon seit einigen Jahren serienmäßig auf die Klebtechnik von Sika setzt, darauf sein Fensterprogramm abgestimmt hat. Um so seinen Kunden auch Elemente in Übergrößen in schlanken Ansichtsbreiten bieten zu können.
Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.sika.de