19. November 2020

Großer Zuspruch aus der Branche

R+T digital vermeldet bereits 135 Aussteller / Video gibt Einblick in kommendes Messegeschehen

Ausschnitt aus dem neuen Video der R+T digital. Screenshot: Messe Stuttgart

Vom 22. bis 25. Februar 2021 erhalten Aussteller auf der R+T digital die Möglichkeit, ihre neu entwickelten Produkte dem weltweiten R+T Netzwerk zu präsentieren. Zusätzlich bleiben alle Inhalte auch nach dem Live-Event noch bis zur R+T 2022 verfügbar. Dieser virtuelle Branchentreff mit digitalen Messeständen, Ausstellerforen und einem großen Konferenzprogramm bringt für die Teilnehmer zahlreiche neue Chancen mit sich. Genau dieses Konzept hat viele Aussteller der Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz überzeugt.

Darüber hinaus hat das Team rund um die R+T digital ein Video auf den eigenen YouTube-Kanal hochgeladen. In etwas über drei Minuten Laufzeit wird anschaulich – in englischer Sprache – erklärt und dargestellt, was den Messebesucher und -aussteller im Februar kommenden Jahres erwartet. Dabei gibt es auch einen Einblick, wie die Messegesellschaft mit seinem Partner meetyoo conferencing GmbH das Konzept graphisch umgesetzt hat. Das Video können Sie über diesen Link aufrufen.

Bereits 135 Aussteller (Stand: 19. November 2020) aus 19 Ländern, davon 80 internationale Unternehmen, haben sich für die R+T digital im Februar 2021 angemeldet. „Für den Erfolg unserer digitalen Marktplattform ist es besonders wichtig, dass sich die Aussteller in unserem Konzept wiederfinden und den Mut haben, uns auf diesem neuen Weg zu begleiten. Umso mehr bestärken uns die positiven Rückmeldungen aus der Branche innerhalb der kurzen Zeit und zeigen, dass wir mit der R+T digital in 2021 den richtigen Nerv getroffen haben“, so Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie.

Stimmen der Aussteller

Dr. Theresa Schöne, Marketingleitung bei heroal, bestätigt das Konzept der R+T digital: „Eine Teilnahme an der R+T – egal ob als Präsenzveranstaltung oder in digitaler Form – stand für uns nie außer Frage. Als wichtiger Branchentreff bietet uns die R+T die Gelegenheit, neue Ansätze in Bezug auf unser Produktportfolio und unser Serviceangebot ideal zu präsentieren. Wir freuen uns darauf, als Lösungsanbieter im Bereich Sonnenschutz im Februar 2021 innovative Neuheiten aus diesem Produktbereich vorzustellen und uns dazu mit unseren Kunden und Interessenten auszutauschen.“

Auch Helmut Friedrich, Geschäftsführer der ASO GmbH Antriebs- und Steuerungstechnik, ist von der R+T digital überzeugt: „Die Bedeutung der R+T hat aus unserer Sicht als Komponentenhersteller auch auf digitaler Ebene ein hohes Gewicht, weshalb eine Beteiligung für die ASO Safety Solutions selbstverständlich ist. Die Real-Time-Wahrnehmung der aktuellen Marktbewegungen und gleichermaßen die unserer Neuheiten sollten nicht warten.“

Diese Ansicht teilt auch Christian Dietl, Leiter Technik D-A-CH bei Deceuninck Deutschland: „Unser neues Produkt ProTex 2.0 ist jetzt verfügbar. Deswegen möchten wir nicht bis zur R+T 2022 warten, es einem breiten Publikum vorzustellen. Wir wollen auf der R+T digital Präsenz zeigen und Stammkundenbeziehungen pflegen, aber auch ganz klar neue Kontakte knüpfen.“

Sully Briskomatis, Marketing & Communication Manager beim italienischen Outdoor-Hersteller Corradi, betont ebenfalls die Bedeutung der Weltleitmesse: „Die R+T war schon immer eine der wichtigsten internationalen Messen und wir vertrauen darauf, dass uns auch die digitale Ausgabe neue Inspirationen geben wird. Das vergangene Jahr hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt und uns zum Umdenken gebracht, daher glauben wir daran, dass die Menschen für eine digitale Messe bereit sind und von den zahlreichen Möglichkeiten der neuen Technologien profitieren können.“

R+T Innovationspreis erfreut sich hoher Beliebtheit

Ende Oktober endete die Einreichungsphase für den R+T Innovationspreis. Dieser bildet das Herzstück der R+T digital. Am ersten Live-Tag, dem 22. Februar 2021, werden in der finalen Jurierung die Gewinner ermittelt und am Abend im Rahmen einer exklusiven Preisverleihung ausgezeichnet. Insgesamt wurden für alle elf Produktkategorien rund 100 Einreichungen aus 13 Ländern zur Vorjurierung zugelassen. Damit liegen die Einreichungen auf einem sehr hohen Niveau – wie bereits bei den vergangenen Ausschreibungen.

Schmid freut sich über den Zuspruch aus der Branche: „Die Bewerberzahlen zeigen den Bedarf der Branche, die ihre entwickelten Innovationen bereits im Februar 2021 dem Fachpublikum präsentieren möchten. Aus diesem Grund steht die Verleihung des R+T Innovationspreises im Mittelpunkt des digitalen Veranstaltungskonzepts.“

Anfang Dezember folgt nun die Durchführung der Vorjurierung, in der die Bewerbungen von der Fachjury gesichtet und die nominierten Produkte bestimmt werden. Erstmals können bei dieser Verleihung mehrere Preisträger pro Kategorie ausgezeichnet werden.

Altbekannte und Neue

Unter den Bewerbern befinden sich wieder namhafte Firmen, die bereits mehrmals am Innovationspreis teilgenommen haben, aber auch einige neue Unternehmen. Zusätzlich gibt es langjährige R+T Aussteller, die erstmals ihre Produkte für den R+T Innovationspreis eingereicht haben.

„Insgesamt haben wir bei den Anmeldungen eine tolle Mischung! Wir freuen uns darüber, dass die Unternehmen die Möglichkeiten, die wir Ihnen mit der R+T digital anbieten, annehmen und nutzen. Auch auf der R+T 2022 werden Innovationen wieder eine wichtige Rolle spielen, denn die physische Präsenzmesse wird weiterhin das Trendbarometer und Highlight der Branche bleiben“, ergänzt Schmid.

Auf die Homepage der R+T digital geht es hier entlang.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!