27. Januar 2021

Ammon schlägt weiteres Kapitel in Firmengeschichte auf

Großer Geburtstag und Generationswechsel

Vorgänger und Nachfolger: Dieter Ammon (l.) hat die Geschäftsführung zum 1. Januar 2021 an seinen Schwiegersohn Konrad Fritz übergeben. Foto: Ammon

Die Ammon Beschläge-Handels GmbH ist eine der führenden Großhändler für Baubeschläge im deutschsprachigen Raum und feiert dieses Jahr sein 110-jähriges Bestehen. Für die beiden Geschäftsführer Dieter Ammon und Klaus Ammon ein guter Zeitpunkt, um die Vergangenheit zu würdigen, sich über die gute Entwicklung zu freuen, aber auch die richtigen Weichen für die Zukunft zu stellen.

„Wir sind natürlich stolz auf unsere Erfolgsstory“, betont Dieter Ammon und fügt an: „Eine lange Zeit, in der viele tolle Geschichten mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten geschrieben wurden. Nun kommt ein weiteres Kapitel der Firmengeschichte hinzu. Unser Schwiegersohn Konrad Fritz hat mich zum 1. Januar 2021 als Geschäftsführer abgelöst.“ Zusammen mit Klaus Ammon ist nun die 4. Generation am Ruder. Für das Beschlaghandelshaus höchst erfreulich, zeugt es doch von einer hohen Beständigkeit. „Damit sind wir für unsere Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten ein zuverlässiger, berechenbarer Partner auf den man setzen kann.“

„Wollen digitaler werden“

„In den letzten Jahren haben wir mit dem Neubau unserer Logistik in Nürnberg und in Windorf bei Passau sowie unserem Plattenzentrum (TopFix) in Hermsdorf und der Fertigung von Unterbauprofilen (TopCon) in Nürnberg viel in unsere Zukunftsfähigkeit investiert. In den nächsten Jahren wird es nun darum gehen, noch digitaler zu werden“, beschreibt Konrad Fritz sein Vorhaben. „Hier sehen wir eine große Herausforderung aber auch große Chancen, unsere Wertschöpfung weiter zu optimieren und dadurch noch besser für unsere Kunden zu werden. Auch unser Dienstleistungsportfolio werden wir weiter ausbauen. Mit unseren hochqualifizierten und engagierten Mitarbeitern sind wir für die Zukunft gut aufgestellt. Persönlich freue ich mich auf die Herausforderung in der Geschäftsführung und bedanke mich bei den Familien Ammon für ihr Vertrauen.“

Tochter und Sohn übernehmen Verantwortung

„Ich habe auch weiterhin noch richtig Lust auf unseren Ammon und auf die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe. Daher werde ich mich auch in den nächsten Jahren schon noch mit einbringen”, so Dieter Ammon. Auch sein Sohn Michael übernimmt schrittweise Verantwortung, derzeit im Bereich der Tochterfirma für Insektenschutz – K-Profilsysteme. Tochter Stefanie ist für den Bereich Marketing verantwortlich.

Ammon Familie 2021

Die geballte Familienpower (v.l.): Gerd Ammon, Konrad Fritz, Gabriele Ammon, Dieter Ammon, Klaus Ammon, Stefanie Fritz und Michael Ammon. Foto: Ammon

Mit viel Optimismus und Zuversicht geht das Familienunternehmen die nächsten Jahre an und mit hochgekrempelten Ärmeln werden die anstehenden Herausforderungen angepackt.

Mehr Informationen zum Unternehmen gibt es über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!