15. Februar 2022

„Wir sind auf jeden Fall beständig“

bb-Rückblende: 9. Netzwerk Partnertag in Heidenheim

Nach Angaben der Veranstalter fanden sich insgesamt rund 200 Teilnehmer zum 9. Netzwerk Partnertag in die Voith Arena nach Heidenheim ein. Foto: Netzwerk Frey

Mit diesem Satz begrüßten Netzwerk-Gründer Oliver Frey und sein Sohn Marco, beide Geschäftsführer des Netzwerks, ihre Partner in der Voith Arena in Heidenheim. Was damit gemeint war, schob Oliver Frey gleich hinterher: „Dank der Hygienekonzepte, die wir zusammen mit den Betreibern der jeweiligen Veranstaltungs-Locations und in enger Abstimmung mit den Behörden durchgeführt haben, können wir mit dem heutigen neunten Netzwerk Partnertag bereits die fünfte Branchenveranstaltung in Pandemie-Zeiten veranstalten!“ Und dass Netzwerk-Veranstaltungen wie diese in der Fenster,- Türen- und Fassadenbranche in den letzten beiden Jahren sehr rar gesät waren und durchaus gefehlt hatten, war an den Tagen am 9. und 10. Februar in Heidenheim deutlich spürbar. Dafür sorgten mitunter auch die vielen Überraschungen und emotionalen Momente, die das Event an beiden Tagen zu bieten hatte.

Die Erfüllung aller geforderten Auflagen durch die Behörden und das vorbildliche Sicherheits- sowie Hygienekonzept als 2G Plus-Veranstaltung mit zusätzlichen Plasma-Luftgeräten, machte den Netzwerk Partnertag in dieser Form erst möglich. Alle Teilnehmer und das gesamte Personal wurden an jeweils beiden Veranstaltungstagen vom City-Schnelltestzentrum Heidenheim professionell getestet, um eine absolut sichere Veranstaltung zu ermöglichen.

Am Vorabend des eigentlichen Partnertages gab es wieder den bekannten „After Work Treff“, jedoch mit einer Premiere: der großen Stadionnacht im Business Club der Voith-Arena. Der erstmals durchgeführte Arena-Talk mit der mehrmaligen Weltschiedsrichterin Bibiana Steinhaus und Fußball-Weltmeister Guido Buchwald zusammen mit den beiden Gastgebern sorgte für beste Laune sowie kurzweilige Unterhaltung bei den zugelassenen rund 200 Gästen, viele davon aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbartem Österreich, so die Information des Netzwerks. Schon hier merkte man die große Wiedersehensfreude und den Drang nach Informationsaustausch, weswegen die Gastgeber die „Nordkurve“ ein ums andere Mal rügen mussten.

Die zukünftige Anforderung an ein Fenster

Nach der Begrüßung startete Marco Frey mit seinem Kurzvortrag zum Thema Personalsuche sowie Personalentwicklung in das Programm des Netzwerk Forums. Ihm folgte Prof. Jörn Lass vom ift Rosenheim, der die zukünftigen Anforderungen der Fenster- und Türenbranche in Deutschland erläuterte. Zukünftig werde die Charakterisierung eines Fensters durch den U-Wert verschwinden beziehungsweise keine Rolle mehr spielen. Vielmehr rücke die gesamte Betrachtung des Wertstoffkreislaufes in den Vordergrund, welches unter anderem die Herstellung, das Material, die Klimabilanz und die Nutzung beinhalte.

Im Anschluss begeistere Bibiana Steinhaus mit ihrem Vortrag ,,Nehmen Sie Ihre Ziele eine Nummer größer“ das Netzwerk-Forum mit Ihrem sehr unterhaltsamen Vortrag. Nach dem Lunchbuffet zeigte Dr. Carl Naughton in seinem spannenden Vortrag auf, wie Zukunftsmut und Neugier auf dem weiteren Erfolgsweg einen Unterschied machen können.

Die Netzwerk Kooperationspartner hatten zwischen den großzügigen Pausen zwischen den Vorträgen die Möglichkeit, in der begleitenden und mit 22 Ausstellern ausgebuchten Innovationsaustellung ihre neuesten Produkte zu präsentieren.

Der Höhepunkt des Tages

Nach einer Kaffeepause war der spezielle Auftritt von Johannes Warth der absolute Höhepunkt beim diesjährigen Netzwerk Partnertag. Mit feinfühliger Rhetorik und dem krassen Gegensatz dazu, nämlich hin und wieder pointiert eingesetzter brachialer oberschwäbischer Dialektik, zeigte er auf, welche Formen von Mut zu einer „FAIRänderung“ unbedingt nötig sind. Durch Witz und Charme sowie einer großartigen Gestik und Mimik eroberte er spätestens zur Hälfte seines Auftritts alle Zuhörer im Forum.

Bei der sich anschließenden Abendveranstaltung konnten alle Gäste beim Flying Dinner und Getränken bis in den späten Abend Netzwerken auf Augenhöhe. Oliver und Marco Frey bedankten sich bei der ganzen Familie und allen Netzwerk Partnern, aber auch bei den Beteiligten im Hintergrund, die den Partnertag in dieser Form erst möglich gemacht hatten, für die Unterstützung.

Im nächsten Jahr bereits die zehnte Ausgabe

Zum Abschluss verkündeten die Veranstalter bereits den 10. Netzwerk Partnertag. Dieser findet wieder in der Voith-Arena in Heidenheim statt; am Donnerstag, den 9. März 2023.

„Im nächsten Jahr bei unserem runden Geburtstag werden wir an unserem bewährten kommunikativen und hochklassigen Vortragskonzept weiter festhalten. Die drei Persönlichkeiten und Top-Referenten Marc Gassert, Rafael Fuchsgruber sowie Andy Holzer konnten bereits jetzt fest verpflichtet werden. Wir wollen erneut Zeichen setzen mit unserem hochkarätigen Branchentreff. Unser Ziel bleibt es, den unternehmerischen Geist unserer zahlreichen Teilnehmer weiter zu forcieren. Wir sind im Netzwerk alle eine große ‚Fenster- und Türenbaufamilie‘“, so der Ausblick von Oliver & Marco Frey.

 

Impressionen des 9. Netzwerk Partnertages

 

9. Netzwerk Partnertag Nachlese

Oliver (r.) und Marco Frey. Fotos: Netzwerk Frey

 

9. Netzwerk Partnertag Nachlese

Prof. Jörn Lass.

 

9. Netzwerk Partnertag Nachlese

Bibiana Steinhaus.

 

9. Netzwerk Partnertag Nachlese

Dr. Carl Naughton.

 

9. Netzwerk Partnertag Nachlese

Johannes Warth.

 

9. Netzwerk Partnertag Nachlese

Die Referenten und Gastgeber in der Fragerunde „Drei bei Frey“ zeigten sich in bester Laune.

 

9. Netzwerk Partnertag Nachlese

Impression der Stadionnacht am Vorabend des Netzwerk Partnertages.

 

Mehr Informationen zum Netzwerk gibt es bei einem Klick auf diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!