9. März 2022

Nice erweitert seinen Vorstand

Jean-Philippe Demaël. Foto: Nice

Jean-Philippe Demaël wird Teil des Verwaltungsrates von Nice sowie Vorsitzender des neuen Strategieausschusses. Bei seiner neuen Aufgabe wird sich Demaël auf die Förderung des weltweiten Wachstums und den ehrgeizigen langfristigen Entwicklungsplan des Anbieters von Smart Home-, Sicherheits- und Haus- und Gebäudeautomations-Lösungen konzentrieren.

Der Absolvent der École Polytechnique et Corps des Mines in Paris startete seine berufliche Laufbahn in verschiedenen Regierungspositionen im französischen Industrieministerium sowie im Ministerium für Wirtschaft, Finanzen und Industrie. Von 1998 bis 2008 war er innerhalb der Arcelor Mittal Gruppe bei Aperam als CEO von Automotive Stainless Europe tätig, bevor er CEO des brasilianischen Unternehmens Acesita wurde. Von 2008 bis 2016 war er CEO von Somfy Activity und anschließend Vorsitzender bei Somfy, einem großen französischen Unternehmen der Automatisierungsbranche. Zusätzlich war er in den letzten Jahren in der Beratung tätig. „Ich bin stolz darauf, mich einer dynamischen Gruppe wie Nice anzuschließen, die sich in weniger als 30 Jahren einen soliden Ruf als Branchengröße mit einem sehr spannenden Wachstumsplan für die kommenden Jahre erarbeitet hat“, erklärt Demaël.

Auch Roberto Griffa, CEO von Nice, freut sich über die Verstärkung. „Nice befindet sich derzeit in einer strategischen Phase der raschen Expansion auf globaler Ebene, in der sich große Unternehmen wie Nortek Security & Control aus den USA der Gruppe anschließen. Die neuen Mitglieder unseres Teams wie Jean-Philippe Demaël verfügen über einen starken Hintergrund und internationale Erfahrung in unserem Sektor sowie darüber hinaus. Daher bin ich sicher, dass sie einen wertvollen Beitrag für Nice bei der Konsolidierung und der Integration der neuen Unternehmen leisten werden. Das Know-how, die Professionalität und die Visionen der Führungskräfte von Nice gepaart mit der langjährigen Erfahrung all unserer internationalen Teams sind grundlegend und wertvoll für unser zukünftiges Wachstum.“

Schnelles Wachstum vorgesehen

Die Erweiterung des Verwaltungsrats und die Etablierung eines neuen Strategieausschusses stehen im Einklang mit der Firmenstrategie von Nice, die ein schnelles Wachstum in den Bereichen Smart Home, Sicherheit und Haus- und Gebäudeautomation sowie eine internationale Expansion vorsieht. Dies unterstreichen die sieben seit 2018 abgeschlossenen Übernahmen. Zuletzt hat die im Oktober 2021 bekannt gegebene Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Nortek Security & Control das Angebot und das Engagement von Nice auf dem nordamerikanischen Markt gestärkt. Damit sorgt Nice für eine deutliche Ausweitung der Präsenz auf globaler Ebene als umfassender Anbieter von Lösungen im breiteren Ökosystem integrierter Heim- und Büroprodukte, die den Weg für neue Geschäftsmöglichkeiten in den Bereichen künstliche Intelligenz (KI) und digitale persönliche Gesundheit bereiten.

Auf die Homepage des Unternehmens gelangen Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!