2. August 2022

„Mit DBS WinDo Flow haben wir die richtige Entscheidung getroffen“

Sebastian (links im Bild)und Frank Walch nach einer erfolgreichen (Erst-) Montage der NFC-Chips bei einem Neubau. Der gesamte Montageprozess wird dabei in der App dokumentiert und auch die Abnahme erf

Mit der Softwarelösung DBS WinDo Flow verhilft die Digital Building Solutions Fenstern zu einem digitalen Gedächtnis. Dieses kann zur Verarbeitung von Daten, zur Dokumentation von Prozessen und zur Kommunikation mit Monteuren und Endkunden genutzt werden. Ein wesentliches Element ist dabei der im Fenster integrierte Chip. Die Vorteile dieser Lösung haben auch Sebastian und Frank Walch überzeugt, die gemeinsam als Geschäftsführer die Walch Fensterbau GmbH & Co.KG in Remchingen leiten. Im nachfolgenden Interview erläutert Sebastian Walch, wie DBS WinDo Flow beziehungsweise der NFC-Chip in seinem Unternehmen genutzt wird und welche Erfahrungen er damit gemacht hat.

 

 

Herr Walch, was waren die Gründe, sich für WinDo Flow zu entscheiden?

Die Lösung sollte motivieren und für unsere Mitarbeitenden keine Last sein. Früher wurde beispielsweise oft die Dokumentation von abgeschlossenen Aufträgen als sehr zeitaufwendig wahrgenommen. Bei WinDo Flow ist dieses Thema jetzt sehr ansprechend durch einen intuitiven und frei konfigurierbaren Fragebogen gelöst.

Außerdem hat uns die gute Skalierbarkeit überzeugt. Da die Lösung von kleinen bis großen Unternehmen genutzt werden kann, war es auch für uns als kleines Familienunternehmen leicht umzusetzen – ohne, dass wir direkt ein riesiges und teures Digitalisierungsprojekt stemmen mussten.

 

Wie sieht mittlerweile der neue Arbeitsablauf aus?

Im Idealfall erfassen wir ein Objekt bereits bei der Angebotserstellung und hinterlegen alle relevanten Daten, wie Aufmaß etc. Sofern es dann zu einem Auftrag kommt, können wir die digitale Dokumentation fortführen und alle wichtigen Dokumente, wie Lagepläne, Ansichten, Positionspläne etc. abspeichern. Die Programmierung der NFC-Chips erfolgt dann mithilfe eines NFC-Chip Readers direkt am PC am Arbeitsplatz. Danach wird jedes Element während der Fertigung mit einem NFC-Chip ausgestattet. Auch nach der Montage erleichtert die App MontageProfi die Prozesse: Zum einen können wir unsere interne Abnahme dokumentieren, zum anderen aber auch die Abnahme vor Ort vom Kunden hinterlegen und digital verwalten.

Über die App FensterPass kann im Nachhinein auch der Endkunde mit uns Kontakt aufnehmen und von einem modernen Kommunikationsprozess profitieren. Da die Lösung WinDo Flow modular und integrativ aufgebaut ist, können wir frei entscheiden, welche Aspekte der Lösung wir integrieren und anwenden möchten. Das ermöglicht uns maximale Flexibilität im Einsatz der Lösung.

 

Welche konkreten Mehrwerte bzw. welchen Nutzen haben Sie seitdem mit WinDo Flow erzielt?

Der für uns größte Nutzen ist die durchgängige Dokumentation, die nicht nur Zeit, sondern auch Geld und Papier einspart. Wir konnten unsere internen Prozesse mithilfe der Lösung deutlich besser strukturieren und effizienter gestalten. Das freut nicht nur mich als Geschäftsführer, sondern auch meine Mitarbeitenden, die sichtlich Spaß am Umgang mit der App haben.

 

Herr Walch, wir bedanken uns recht herzlich für das Gespräch!

 

Das komplette Interview können Sie in der Septemberausgabe von bauelemente bau lesen, die am 08. September erscheinen wird.

 

Weitere Informationen

Sie sind ebenfalls Holzfenster-Hersteller und interessieren sich für die digitalen Lösungen rund um den Chip im Fenster? Dann sollten Sie eines der kostenlosen Webinare der DBS besuchen.

 

Weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten können Sie über den Link aufrufen

 

Weitere Informationen zum Familien-Unternehmen Walch finden Sie hier 

 

Mehr Infos über die Digital Building Solutions GmbH? Die gibt es hier

 

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!