11. November 2022

QR-Code im Fenster macht's möglich

Online-Shop von TMP jetzt noch leichter nutzbar

Ab sofort sind alle Fenster mit einem QR-Code ausgestattet. Das macht die Nutzung des Shops oder die Anforderung einer Wartung jetzt noch viel einfacher. Foto: TMP

Schon seit dem letzten Jahr wird der Besucher der Internetseite von TMP schon auf der Startseite von einem plakativen Hinweis auf den Online-Shop des Kunststoff-Fensterherstellers empfangen. Dieser bietet ihm zum einen die Möglichkeit, einen Insektenschutz oder ein Plissee sowie Zubehör für seine Fenster zu bestellen. Oder aber einen Wartungsauftrag abzuschicken. Hierfür war bisher die Eingabe der Auftragsnummer nötig. Die Suche danach bleibt ihm künftig erspart, denn seit Ende November werden sämtliche Fenster mit einem Aufkleber im Fensterfalz ausgestattet, der auch einen QR-Code trägt.

Dass mithilfe der Auftragsnummer das passende Zubehör bestellt werden konnte, ist dem Umstand zu verdanken, dass alle Fenster und Türen, die seit 2003 bei TMP hergestellt wurden, im Serviceportal digital verfügbar und über die Auftragsnummer oder Fenster ID auffindbar sind. Dabei handelt es sich um insgesamt 1,5 Mio. Elemente aus 220.000 Aufträgen, die so abrufbar sind.

Um den Einstieg in das Serviceportal für die Kunden weiter zu erleichtern, werden ab sofort alle Fenster und Türen mit einem individuellen Service-QR-Code ausgestattet. Der QR-Code befindet sich als Produktaufkleber im Rahmen aller Fenster und Türen. Scannt ein Kunde den Code mit seinem Smartphone, gelangt er über das TMP Serviceportal direkt zum passenden Auftrag mit einer Übersicht von allen im Haus verbauten Elementen.

„Das vereinfacht es den Endkunden deutlich, unseren Online-Shop zu nutzen. Denn sie können alle verfügbaren Serviceleistungen rund um ihre Produkte nutzen, ohne zuvor in den Auftragspapieren nach der Auftragsnummer zu suchen“, macht Marketingleiter Tobias Helbing deutlich. Da auch alle Maße hinterlegt sind, können im Zubehör-Shop direkt passgenaue Insektenschutzgitter, Plissees sowie anderes Zubehör bestellt werden, ohne die Elemente auszumessen.

Es wird also keine Zeit mit der Fahrt zum Kunden, dem Aufmessen vor Ort sowie der Angebotserstellung verloren. Ein wichtiger Faktor angesichts des augenblicklichen Mangels an Fachkräften. Mit dem QR-Code wird die Interaktion für den Kunden deutlich vereinfacht und damit die Nutzung des Serviceportals noch einmal leichter. Davon verspricht sich Helbing eine erhöhte Nachfrage nach Zusatzprodukten.

Weitere Informationen zum Serviceportal von TMP finden Sie unter dem folgenden Link.

Mehr Details zu den Serviceleistungen des Unternehmens finden Sie hier.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!