28. November 2023

Nachhaltigkeit im Fokus des R+T Rahmenprogramms

2024 wird der renommierte R+T Innovationspreis in elf Kategorien sowie auch Sonderpreise vergeben. Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH

Die R+T öffnet vom 19. bis 23. Februar 2024 wieder ihre Tore. Endlich trifft sich die Fachwelt wieder persönlich in Stuttgart, um die neuesten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Rollladen, Tore und Sonnenschutz live und in Farbe zu erleben. Darüber hinaus lädt das vielseitige Rahmenprogramm der R+T die Fachbesuchenden dazu ein, das eigene Fachwissen auszubauen und in den direkten Austausch mit Branchenexpertinnen und -experten zu gehen.

„Das gesamte R+T Team freut sich unwahrscheinlich auf das große Wiedersehen in Stuttgart! Nach dieser langen Zeit können wir es kaum erwarten, unseren Besucherinnen und Besuchern Programmhighlights anzubieten, die keine Interessensbereiche offenlassen“, freut sich Sebastian Schmid, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Messe Stuttgart.

Sonderschauen, Foren und Seminare vermitteln Know-how par excellence und informieren über die Trends und Herausforderungen der Branche. Bei dieser Messeausgabe steht dabei vor allem das Thema „Nachhaltigkeit“ im Fokus. Das Motto der R+T 2024 lautet: „Zukunft. Nachhaltig. Gestalten. TogetheR+T.“ Die Inhalte des Rahmenprogramms sind stark am Leitthema orientiert und sorgen dafür, das eigene Fachwissen in puncto „Nachhaltigkeit“ und „Energieeffizienz“ zielgenau zu erweitern.

R+T Innovationspreis

„Ein besonderes Highlight wird auch 2024 wieder der R+T Innovationspreis sein“, freut sich Melanie Brenner, Managerin Messe- und Eventleitung bei der Messe Stuttgart. Der R+T Innovationspreis bietet Einblicke in neueste, zukunftsweisende technische Entwicklungen, tolle Designs oder besonders nachhaltige und energieeffiziente Produkte aus der Welt der Rollläden, Tore und des Sonnenschutzes. Schmid ergänzt: „Über 80 Prozent der Unternehmen entwickeln ihre Neuheiten zur R+T und stellen sie auf der R+T dem Weltpublikum vor. Damit ist und bleibt die R+T eine Innovationsplattform für die gesamte Branche. Dies hat sich auch vorab schon gezeigt: Noch nie hatten wir so zahlreiche Einreichungen für den Innovationspreis wie dieses Jahr.“

Aus insgesamt 125 eingereichten Produkten von 79 Firmen aus 17 Ländern wurden 41 Produkte von der unabhängigen Jury für einen R+T Innovationspeis nominiert. Im nächsten Schritt werden die Gewinnerinnen und Gewinner festgelegt. Die Verleihung des Innovationspreises findet für ausgewählte Gäste am Abend vor Messebeginn statt. Insgesamt können Preise in elf Kategorien in den Abstufungen Gold, Silber und Bronze sowie Sonderpreise für Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Design sowie einen Handwerksjugendpreis vergeben werden.

„Die ausgezeichneten Innovationen können während der gesamten R+T live und in Farbe auf Herz und Nieren geprüft werden. Somit können sich Fachbesucherinnen und Fachbesucher einen umfassenden Überblick darüber verschaffen, mit welchen Produkten und Services man den hohen Anforderungen unserer Zeit gerecht werden kann“, fügt Brenner hinzu.

ift Sonderschau „Schutz vor Überhitzung“

Das Thema der diesjährigen Sonderschau des ift Rosenheim auf der R+T 2024 lautet „Schutz vor Überhitzung“. Die Sonderschau zeigt, wie nachhaltige, klimasichere und energieeffiziente Bauprodukte aussehen und gekennzeichnet werden müssen. Im Fokus stehen dabei die Minderung der CO2-Emissionen bei Herstellung und Nutzung, eine nachhaltige Herstellung, die einfache Reparierbarkeit und Wartung sowie der Schutz vor Klimaextremen. Der Fokus liegt dabei auf dem Sonnenschutz als effizienter, klimasicherer und nachhaltiger Schutz gegen Überhitzung von Gebäuden. Die Sonderschau kann täglich am Stand 9C80 in Halle 9 besucht werden.

ES-SO Seminar & Campfire-Sessions

Darüber hinaus wird es bei dieser Messeausgabe wieder ein Seminar des ES-SO, European Solar Shading Organisation, geben, das sich mit den neuesten Entwicklungen im Bereich der Sonnenschutzlösungen im Hinblick auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit von Gebäuden befasst. Das Thema des Seminars lautet „Klimaresilienz durch intelligenten Sonnenschutz“.

Besucherinnen und Besucher können wertvolle Einblicke in die zentrale Rolle des Sonnenschutzes in der europäischen Gesetzeslandschaft, insbesondere im Zusammenhang mit der Erreichung der Klimaneutralität bis 2050, erhalten. Das Seminar findet im Seminarraum der VIP-Lounge am Mittwoch, 21. Februar 2024, von 9:30 bis 12:30 Uhr auf Englisch statt.

Am Donnerstag, 22. Februar 2024, und Freitagvormittag, 23. Februar 2024, wird es zudem noch 20-minütige Campfire-Sessions zum Thema „Nachhaltigkeit durch intelligenten Sonnenschutz“ auf ausgewählten Ausstellerständen geben. „Eine ideale Gelegenheit, um sich in Bezug auf die Sonnenschutzbranche weiterzubilden und inspirieren zu lassen“, so Brenner.

Architektenprogramm

Die R+T 2024 bietet Architektinnen und Architekten erneut ein breites Angebot an Wissensvermittlung und Produktneuheiten. Vor allem am Donnerstag, 22. Februar 2024, gibt es für die planenden Berufe vielseitige Vorträge und Workshops. Highlight ist die Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Gebäudehüllen: Integral. Vorausschauend. Dauerhaft.“, die in Kooperation mit der Architektenkammer Baden-Württemberg (AKBW) durchgeführt wird.

Vertreter von Behnisch Architekten und der Werner Sobek AG widmen sich am Vormittag unter dem Aspekt der Klimaresilienz dem Projekt Edge Elbside Hamburg. Am Nachmittag setzen die Vortragenden der AMP Ingenieurgesellschaft und OS A Ochs Schmidhuber Architekten mit dem Projekt Incubator den Fokus auf den Gebäudebestand.

Die Sessions sind vorab einzeln über die R+T Website buchbar und werden bei erfolgreicher Teilnahme mit jeweils einer Fortbildungsstunde von der AKBW anerkannt. Die Eventreihe findet am Donnerstag, 22. Februar 2024, von 11:00 bis 15:45 Uhr im Raum C4 im ICS statt.

„Die R+T 2024 ist eine echte Inspirationsquelle, um den eigenen Gestaltungsspielraum mit neuen Materialien, Ideen und Technologien zu erweitern. Auch die Themen ‚Nachhaltigkeit‘ und ‚Energieeffizienz‘ spielen im Bereich Architektur eine große Rolle und wird daher im Architektenprogramm verstärkt aufgegriffen“, erläutert Philipp Götz, Manager Messe- und Eventleitung bei der Messe Stuttgart. „Auch vor und nach den beiden Sessions gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, die ausstellenden Unternehmen der R+T zu besuchen, die besonders interessante Produkte für die in der Architektur Tätigen präsentieren. Diese sind mit dem Siegel ‚Products for architects‘ gekennzeichnet.“

Torforum

Auch das Torforum findet auf der R+T 2024 wieder statt und informiert die Besucherinnen und Besucher über die aktuellen Herausforderungen und Trends in der Torbranche – von Digitalisierung in der Tortechnik über Prüfung und Zertifizierung sowie aktuellen Fällen aus dem Gutachterwesen. Darüber hinaus wird auch das Thema „Nachhaltigkeit“ aufgegriffen, beispielsweise mit der Vorstellung des Energy Labels des europäischen Torverbandes E.D.S.F., mit dem der „Green Deal“ der EU-Kommission umgesetzt werden soll.

Die Verbände BVT – Verband Tore, Bundesverband Antriebs- und Steuerungstechnik. Tore (BAS.T) und das ift Rosenheim sowie die internationalen Verbände European Door and Shutter Federation (E.D.S.F.) und ACMI – Italian Door and Shutter Association organisieren gemeinsam das Vortragsprogramm, bestehend aus verschiedenen Kurzvorträgen und Diskussionsrunden, das täglich in der Paul Horn Halle (Halle 10) am Stand 10D51 stattfindet.

Smarthome Forum

Die rasante Entwicklung der Smart Home Technologie hat in den letzten Jahren das Wohnen revolutioniert. Von der Steuerung von Sonnenschutz und Beleuchtung über das Smartphone bis hin zu sprachgesteuerten Assistenten, die im Alltag unterstützen – die Möglichkeiten scheinen endlos. Doch wie wird sich Smarthome in der Zukunft weiterentwickeln?

Das Smarthome Forum stellt bei dieser Messeausgabe die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in den Fokus und zeigt Trends sowie Innovationen, die das Smarthome der Zukunft prägen werden. Tägliche Vorträge und Diskussionsrunden mit Fachexpertinnen und -experten bieten interessante Einblicke in ein wichtiges Themenfeld, das mit den aktuellen Forderungen der Politik zu Energieeffizienz und Nachhaltigkeit ein deutliches Entwicklungspotenzial für die Sonnenschutzbranche besitzt.

Das Smarthome Forum findet täglich auf dem Messestand des Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (Stand EO335) im Eingang Ost um die Mittagszeit statt.

Outdoor. Ambiente. Living.

Die „Outdoor. Ambiente. Living.“ geht in die nächste Runde. Diese Ausgabe der Sonderschau für Sonnen- und Wetterschutz zeigt alles, was die Außengastronomie für jede Wetterlage bestmöglich nutzbar und komfortabel macht. Namhafte herstellende Unternehmen präsentieren ihre Sonnen- und Wetterschutzsysteme mit Fokus auf die Außengastronomie: Von Markisen über Sonnenschirme, Sonnensegel bis hin zu Terrassen- oder Lamellendächern sowie vielfältigem Zubehör. Das Format findet täglich im oberen und unteren Rothaus Park des Stuttgarter Messegeländes statt.

Junge Talente

„Auch der Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS) wird erneut mit seinem bewährten Programm-Highlight auf der R+T 2024 vertreten sein. Besucherinnen und Besucher dürfen sich wieder auf die Sonderschau ‚Junge Talente‘ auf dem BVRS-Stand freuen“, verspricht Götz. Bei „Junge Talente“ präsentiert der Nachwuchs des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks ausgewählte Arbeiten. „Die dort präsentierten Meisterstücke sowie die Gesellenprüfungsarbeiten zeigen den hohen Leistungsstand der Ausbildung im Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk“, fügt Brenner hinzu. Die Sonderschau „Junge Talente“ kann täglich am Stand des BVRS (Stand EO331) im Eingang Ost besucht werden.

Handwerkerbattle

Das Handwerkerbattle steht 2024 unter dem Motto „Wir suchen die Besten“ und wird nach dem bereits bewährten Prinzip durchgeführt: Zwei Teams treten gegeneinander an und müssen vielfältige Aufgaben lösen. So geht es zum Beispiel um den Tuchwechsel an einer Markise oder das Montieren von Raffstoren, Rollläden oder ZIP-Anlagen. Das Einstellen von Antriebsmotoren und das Programmieren eines Smarthome Systems sind weitere spannende Aufgabenbereiche, die es zu lösen gilt. Neu dabei sind die Bereiche innenliegender Sonnenschutz, Tore und das Trendthema Outdoor Living.

Der Handwerkerbattle findet unter realen Bedingungen vor Ort statt. Neben der Zeit spielt auch die Qualität der Arbeiten eine entscheidende Rolle. Teilnehmen können alle Messebesucherinnen und -besucher. Mitmachen lohnt sich, denn den Tagessiegerinnen und -siegern winken wieder interessante Preise aus dem Apple-Store. Das Handwerkerbattle findet täglich im Eingang Ost am Stand EO342 statt.

Alle Informationen zum Rahmenprogramm der R+T 2024 gibt es über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

16. Februar 2024

Eurosun investiert trotz schwächelnder Nachfrage

Im Jahr 2023 sah sich auch die Eurosun Sonnenschutz mit einem Umsatzrückgang konfrontiert. Eine ungewohnte Situation, konnte man in den letzten zehn Jahren immer ein Wachstum vermelden. Das Unternehmen investiert dennoch in den Ausbau der Produktion sowie …

23. Februar 2024

R+T 2024 übertrifft Erwartungen

Fangen wir mit den Zahlen an: 1.020 ausstellende Unternehmen aus 43 Ländern präsentierten ihre Innovationen auf der R+T 2024. Das gesamte Gelände der Messe Stuttgart war mit einer Brutto-Ausstellungsfläche von 120.000 Quadratmetern komplett …

13. Dezember 2023

„Messen werden auch zukünftig weiter gefragt sein“

Die R+T 2024 steht vor der Tür, die Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz wird vom 19. bis 23. Februar auf dem Stuttgarter Messegelände stattfinden. Jedoch sind seit der letzten regulären Ausgabe der Messe aufgrund der …

zur Übersicht

Newsletter