27. Februar 2024

Mit Ungeduld erwartet!

Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk kurz vor der Eröffnung

Das Messegelände ist ausgebucht, die Besuchermagneten sind alle mit dabei. Mit einem hohen Besucherandrang kann also gerechnet werden. Foto: Winkhaus

Nach sechs Jahren Pause wartet die internationale Fensterbranche darauf, dass sich endlich wieder die Tore zum Nürnberger Messegelände zu den regulären! Ausgaben der Fensterbau Frontale und der Holz-Handwerk öffnen. Schon recht früh konnte die NürnbergMesse die Systemhäuser, die Beschlaghersteller und Maschinenbauer für eine Beteiligung gewinnen.

Ein klares und wichtiges Signal für die kleineren Aussteller, die sich daraufhin auch für eine Beteiligung an der Fensterbau Frontale 2024 entschieden haben. Die Entwicklung der Ausstellerzahlen hat die Messegesellschaft über die Internetseite unter der Rubrik Ausstellersuche transparent kommuniziert. Aktuell sind es 621 Unternehmen, die sich an der Fensterbau beteiligen wollen. Der Anteil ausländischer Aussteller liegt in etwas bei der Hälfte. Trotz der Abstinenz einer ganzen Reihe der großen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen, Werkzeugen, Lacken werden wieder über 300 Aussteller auf der Holz-Handwerk mit dabei sein.

Die Zugpferde sind dabei!

Der Messegesellschaft der Fensterbau Frontale ist es gelungen, über 600 Unternehmen für die Teilnahme an der weltweit größten Fensterbaumesse zu gewinnen. Ein wichtiges Signal für alle Aussteller und Besucher: die Anbieter von Kunststoff-Profilen, Beschlägen und Bearbeitungsmaschinen sind auch diesmal wieder dabei und die Internationalität ist wie gewohnt sehr hoch. Die gesamte Wertschöpfungskette rund um Fenster, Türen und Fassaden ist somit umfassend abgedeckt. Damit ist wie in den Jahren zuvor auch eine hohe Innovationsdichte gesichert.

Zur Fensterbau Frontale wird den Besucherinnen und Besuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Unter anderem die Foren Architektur-Fenster-Fassade, Digitalisierung praktisch gestalten im Handwerk und das Fensterbau Frontale Forum sowie Sonderschauen und weitere spannende Angebote.

Sonderschau „klima.sicher.bauen“

Die Sonderschau klima.sicher.bauen des ift Rosenheim im Rahmen der Messe zeigt wie nachhaltige, klimasichere und damit zukunftssichere Bauprodukte aussehen und gekennzeichnet werden. Im Fokus stehen dabei die Minderung der CO2-Emissionen bei Herstellung und Nutzung, eine nachhaltige Herstellung, die einfache Reparierbarkeit und Wartung sowie der Schutz vor Klimaextremen. Die Sonderschau des ift ist zu finden in Halle 1 am Standplatz 515.

Forum „Digitalisierung Praktisch Gestalten“

In diesem Forum für das Handwerk auf beiden Messen wird den Messebesuchern praktisches Wissen geboten, um in Ihrem Betrieb Abläufe und Dienstleistungen digital besser zu gestalten, mehr Ordnung zu schaffen und somit wettbewerbsrobuster zu werden. Informationen, Inspiration und konkretes Wissen rund um die Digitalisierung gibt es live in Form von Interviews und im persönlichen Austausch mit Digitalisierungsexperten und Handwerkskollegen.

Unsere Berichterstattung

Wie schon in den letzten Jahren werden wir in Printform im Rahmen unserer bb-Messe-Wegweiser zur Fensterbau Frontale als auch zur Holz-Handwerk ausführlich über die wichtigsten Neuheiten und Trends berichten. Damit haben wir in der Februar-Ausgabe von bauelemente bau angefangen und legen in der März-Ausgabe noch einmal etwas ausführlicher nach.

Damit Sie Ihren Messerundgang auf dem Nürnberger Messegelände vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen können, informieren wir Sie im Vorfeld der Messe mit den bb-Messe-Highlights in Form von kurzen Notizen zu den wichtigsten Neuheiten. So wissen Sie – übersichtlich zusammengestellt und bequem auf Ihrem Tablet oder Smartphone abrufbar – bei welchen Ausstellern Sie unbedingt vorbeischauen sollten.

Wer ist im März 2024 mit dabei?

Den besten Überblick über alle bereits angemeldeten ausstellenden Unternehmen liefert die aktuelle Ausstellerliste auf den Webseiten der Fensterbau Frontale beziehungsweise der Holz-Handwerk, die laufend aktualisiert wird: www.frontale.de/aussteller-produkte und www.holz-handwerk.de/de-de/aussteller-produkte.

Der Ticketshop zur Fensterbau Frontale 2024 ist schon geöffnet. Interessierte Besucher können sich jetzt bereits online vorab ihr Messeticket sichern unter: www.frontale.de/eintrittskarten. Mit Ihrem Ticket können Sie auch die Holz-Handwerk besuchen.

Auf die Homepage der Fensterbau Frontale geht es hier entlang…

…und zum virtuellen Auftritt der Holz-Handwerk gelangen Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der ePaper-Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

24. Mai 2024

Kneer-Südfenster nimmt neues Presswerk in Betrieb

Die Zusammenarbeit zwischen Kneer-Südfenster und der Soldo-Group begann durch eine glückliche Fügung im Jahr 2011 auf der Bau in München. Bei der Gelegenheit konnten sich die beiden Familien und Unternehmen kennenlernen. 13 Jahre später …

8. März 2024

bb-Messe-Highlights: Holz-Handwerk 2024

Vom 19. bis 22. März 2024 öffnet die Holz-Handwerk wieder ihre Pforten für das Fachpublikum in Nürnberg. Damit Sie Ihren Messerundgang auf dem Nürnberger Messegelände vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit …

24. Januar 2024

Ausgezeichnete Stimmung auf der Swissbau 2024

Vom 16. bis 19. Januar 2024 waren die Hallen der Messe Basel Treffpunkt der Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft. Auf 85.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentierten 615 Aussteller und Partner ihre neuesten Produkte und Technologien. 52.486 …

zur Übersicht

Newsletter