13. Dezember 2013

Kein Buch mit sieben Siegeln

Quelle: ift Rosenheim

Angesichts der steigenden Anzahl elektrisch betriebener Fenster, Türen und Tore ist die Weiterqualifizierung zur Elektrofachkraft mehr als sinnvoll.

 

 

 

Wie werden Leitungen richtig verklemmt, Elektrokabel verlegt, Antriebe und Sensoren angeschlossen? Elektrische Anlagen dürfen nur von einer Elektrofachkraft errichtet werden. Für Unternehmen, die gewerkeübergreifend arbeiten, aber keine entsprechend ausgebildeten Mitarbeiter haben, gibt es die ED PRO Weiterbildung „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten an Fenstern, Fassaden, Türen und Toren“. Sie qualifiziert die Teilnehmer innerhalb von einer Woche zum Anschluss elektrischer Bauteile im Fenster- und Fassadenbau.

 

Weitere Infos finden Sie hier:
https://www.ift-rosenheim.de/-/ed-pro-weiterbildung-zur-elektrofachkraft-fur-festgelegte-tatigkeite-1