19. Dezember 2013

Drutex will Kapazitäten verdoppeln

 

Seit nun fast einem Jahr laufen die Bauarbeiten für das „Europäische Zentrum für Bauelemente“ auf dem Firmengelände des polnischen Fensterbauers Drutex. Dabei steht das Unternehmen vor dem Abschluss der ersten Phase, der Errichtung der neuen Produktionshalle.

In den modernen Neubau investiert Drutex umgerechnet fast 50 Millionen Euro. Damit soll die Produktion von derzeit ca. 5.000 Fenstern täglich auf 10.000 gesteigert werden. Die Kapazitätssteigerung sei durch die starke Nachfrage nach dem kürzlich eingeführten „Iglo Energy System notwendig geworden.

Als Folge der positiven Umsatzentwicklung in Polen und dem Ausland beabsichtigt Drutex, sein Produktportfolio zu erweitern. Derzeit ist das Unternehmen außerhalb von Europa auch in den USA, Kanada, Mexiko, dem Nahen Osten und Australien aktiv. Nach genauer Analyse und den Entwicklungsprognosen der einzelnen Märkte soll im kommenden Jahr auch die Entwicklung eigener Torsysteme aufgenommen werden.

„Wir freuen uns sehr über das kontinuierlich steigende Interesse an unseren Produkten. Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, mit innovativen Produkten, schnellen Lieferzeiten und gutem Service Kunden weltweit von uns zu überzeugen“, resümiert Leszek Gierszewski, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Drutex, die Entwicklung seines Unternehmens. Die eigene Kommunikation auf den verschiedenen Märkten wird der Fensterbauer ebenfalls intensivieren und dabei die regionalen Bedürfnisse berücksichtigen, um Handelspartner und Marke gegenüber Profikunden und Endverbrauchern zu stärken.

Die Bauarbeiten an der Produktionshalle sollen bis zum Frühjahr 2014 abgeschlossen sein, danach soll in einer zweiten Phase ein weiterer ca. 27.000 m² großer Neubau entstehen.

 

 

Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.drutex.pl/de/index-de.html