15. September 2022

Robert Soda-Cotic verlässt Glutz Deutschland

Die deutsche Unternehmenszentrale von Glutz in Velbert. Foto: Glutz AG

Robert Soda-Cotic, Geschäftsführer der Glutz Deutschland GmbH, verlässt das Unternehmen Ende Dezember 2022 auf eigenen Wunsch. Er wird sich beruflich neu orientieren und sich künftig im erweiterten Branchenumfeld einer internationalen Aufgabe stellen, so der Wortlaut der Pressemitteilung.

Soda-Cotic trat dem Unternehmen im September 2019 mit dem Auftrag bei, die Expansion von Glutz im deutschen Markt voranzutreiben. Dahingehend hat er die Kompetenz in Beratung und Vertrieb ausgebaut, um das Unternehmen als Lösungsanbieter rund um Zugang und Sicherheit zu positionieren. Zudem konnte er das B2B-Geschäftsmodell durch den Ausbau der Geschäftsbeziehungen und Gewinnung von neuen Partnern weiterentwickeln. Der Erfolg zeigt sich in den konstant steigenden Umsatzzahlen und der verbesserten Profitabilität.

Die Geschäftsleitung bedankt sich bereits heute für seinen Einsatz und wünscht ihm auf seinem weiteren Berufsweg alles Gute. Glutz wird die Marktentwicklung in Deutschland kontinuierlich fortsetzen und ist überzeugt, mit der eigenen Innovationskraft und Wertarbeit den Marktanteil in Deutschland weiter steigern zu können.

Bis die Nachfolge geregelt ist, wird CSO Sascha Lauber Soda-Cotic unterstützen und per 1. Januar 2023 mit dem bestehenden Team der Glutz Deutschland GmbH die Aufgabenbereiche interimistisch übernehmen.

Mehr zu Glutz erfahren Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!