10.09.2018

Unterstützung bei der Fachkräftegewinnung


Unterstützung bei der Fachkräftegewinnung
Das Bauelement ist geliefert, jedoch fehlen besonders heutzutage auf der Baustelle oftmals die geeigneten Fachkräfte für den Einbau. Foto: bb.


Das Problem des Mangels an Fachkräften, Auszubildenden, Praktikanten und Ferienjobbern beschränkt sich inzwischen nicht mehr nur auf einige „Brennpunktbranchen". Es entwickelt sich zunehmend zu einer allgemeinen unternehmerischen Herausforderung.

Vor diesem Hintergrund bietet das Steinbeis-Transferzentrum umfassende Leistungen zur Unterstützung an. Hierzu gehört das neue Beratungskonzept „Fachkräfte gewinnen im Mittelstand", das unternehmensstrategische und operative Maßnahmen umfasst.

Im strategischen Bereich geht es um die Entwicklung einer Arbeitgebermarke, das heißt Employer Branding. In diesem Kontext wird auch die Employer Value Proposition (EVP) bestimmt. Sie stellt ein Alleinstellungsmerkmal eines Unternehmens gegenüber der Konkurrenz am Arbeitsmarkt dar und enthält ein Wertversprechen gegenüber den Mitarbeitern und Bewerbern.

Im operativen Bereich geht es um unausgeschöpfte Potenziale bei der klassischen Pressearbeit sowie bei der Nutzung von Twitter und Xing.

Suche nach Stellen via Internet

Da inzwischen bereits ein Drittel aller Bewerber(innen) über Suchmaschinen wie Google nach Stellenangeboten suchen, wird mit Google Ads (früher Google Adwords) eine für das Personalmarketing neue und vielfach noch unbekannte Maßnahme angeboten. Diese Maßnahme ist nicht mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verwechseln.

Neben dem Beratungskonzept bietet das Steinbeis-Transferzentrum auch Seminare in Verbindung mit Fördermitteln sowie Vorträge zur Gewinnung von Fachkräften im Mittelstand an. Ebenso besteht für die Geschäftsführung von KMU und die Verantwortlichen aus dem Personalbereich die Möglichkeit, eine durch Steinbeis geförderte Kurzberatung zum Thema „Fachkräftemangel" in Anspruch zu nehmen.

Mehr Informationen in Hinblick auf die Unterstützung bei der Fachkräftegewinnung gibt es unter diesem Link. Das Beratungskonzept kann per E-Mail info@stzm.de oder telefonisch: 07195 / 90 800 80 angefordert werden.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung.