17. Oktober 2018

Timm investiert in Bearbeitungszentrum

Thomas Fischer (Emmegi) und Jonas Swiatek (Timm Fensterbau Berlin) vor der gerade fertig installierten neuen Quadra L1. Foto: Emmegi.

Der Berliner Objektfensterbauer Timm baut mit einem neuen Durchlaufzentrum von Emmegi seine Kapazitäten für Aluminiumfenster aus. Das CNC-gesteuerte Durchlaufzentrum vom Typ „Quadra L1" sichert schnellere Durchlaufzeiten und eine durchgängig hohe Qualität.

Das Bearbeitungszentrum verfügt über zwölf CNC-gesteuerte Achsen zum Bearbeiten von Aluminiumprofilen. Die Anlage besteht aus einem Automatikbelademagazin und einem Zangenvorschub für Profillängen bis 7.500 mm. Der Vorschub führt den Profilstab der Bearbeitungseinheit zu, die mit sechs Spindelmotoren Bohr- und Fräsbearbeiten rings um das Profil ausführen kann. Das Sägemodul ist dreiachsig und mit einem 600 mm Sägeblatt ausgestattet. Das fertig bearbeitete Teil wird mittels einer Entladeeinheit aus dem Bearbeitungsraum, auf den Entladetisch verbracht, wo es mittels angetriebenen Riemen zur Entnahmeposition befördert wird. Der Bearbeitungsbereich ist komplett gekapselt und kann optional mit schallabsorbierenden Matten versehen werden.

Fertigung neu strukturiert

Der Auslauftisch der Quadra wurde vorausschauend auf Längen von bis zu sieben Metern ausgelegt, was der größten Ausbaustufe des Bearbeitungszentrums entspricht und zukünftig die Möglichkeit bietet, große Fassadenelemente zu fertigen. Das Ausmaß der neuen Maschine machte eine räumliche Umstrukturierung der Produktionshalle nötig.

Die Investition in das neue Bearbeitungszentrum hatte Timm zum Anlass genommen, alle Fertigungsabläufe und die Logistik innerhalb der Werkhallen nach Gesichtspunkten des Lean-Managements zu optimieren, um für einen reibungslosen Produktionsfluss zu sorgen. Neben dem neuen Durchlaufzentrum sind eine Doppelgehrungssäge Precision TS2 in 5 Meter Bearbeitungslänge und ein Stabbearbeitungszentrum Phantomatic X4 im Einsatz.

Die Homepage des Berliner Objektfensterbauers steuern Sie über diesen Link an...

...und auf die Homepage von Emmegi geht es hier entlang.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

26. Oktober 2023

dpi Türdesign plant umfassende Sanierung in Eigenverwaltung

Die Geschäftsleitung der dpi Türdesign GmbH beantragte am 17. Oktober 2023 beim Amtsgericht Duisburg die Eigenverwaltung. Mit Beschluss vom 18. Oktober 2023 wurde die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet (§ 270b InsO) und der …

28. September 2023

Recyclingkapazität von 40.000 Tonnen jährlich

Zum Jahresende wird Deceuninck den Fünf-Jahres-Investitionsplan für ihre Recyclinganlage in Diksmuide, Belgien, fertigstellen. Der Investitionsplan unterstützt die allmähliche Erhöhung der Recyclingkapazität von Deceuninck und zwar …

12. Dezember 2023

Iso-Chemie lädt zum Grundlagenseminar der RAL-Akademie

Auch im Jahr 2024 geht das zweistufige Ausbildungskonzept der RAL-Akademie in Bonn bei Iso-Chemie weiter. Die Weiterbildung mit Ziel „RAL qualifizierte*r Fachmonteur*in Fugenabdichtung – Fenster und Haustüren“ richtet sich an …

zur Übersicht


Newsletter