15. Mai 2020

Iseki bringt Elektro-Transporter auf den Markt

Der von Palkit gefertigte Kofferaufbau des Goupil G6 kann sowohl über große Flügeltüren im Heck als auch über eine seitliche Schiebetür mit Europaletten beladen werden. Foto: Goupil Industrie

Einen neuen vollelektrisch angetriebenen Transporter in der EU-Fahrzeugklasse N1 bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht kündigt die Iseki-Maschinen GmbH für den deutschen Markt an. Der Generalimporteur des französischen Elektro-Nutzfahrzeugherstellers Goupil stößt damit in eine Marktlücke, die die Deutsche Post nach der für dieses Jahr geplanten Einstellung der StreetScooter-Produktion hinterlassen wird.

Der neue effiziente Elektro-Transporter Goupil G6 hat je nach Aufbau eine Brutto-Nutzlast von bis zu 1,2 Tonnen und eine Mindestreichweite gemäß Testverfahren WLTP von 110 Kilometern. Mit einer elektrischen Leistung von 28,8 kW und einer Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde ist er für Transportaufgaben im Nahverkehr gut motorisiert.

Begehbarer Koffer

Der mit neun Kubikmeter geräumige Kofferaufbau verfügt über große, um 270 Grad öffnende Flügeltüren im Heck sowie eine praktische Schiebetür an der rechten Seite. Aufgrund der nur 40 Zentimeter hohen Ladekante ist sogar Stehhöhe gegeben. Die niedrige Ladekante wird durch den Frontantrieb und die damit entbehrliche Antriebswelle sowie die Positionierung des Lithium-Ionen-Akkus mit 28,8 kWh Kapazität unter dem Fahrerhaus ermöglicht. Mit Hilfe des 6,6-kW-Bordladegeräts kann der Akku innerhalb von fünf Stunden an jeder Steckdose aufgeladen werden.

Weitere Informationen zum Fahrzeug finden Sie unter diesem Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!